Nikolaus-Cup 2010 in Wolfegg

Auf ziemlich verschneiten und rutschigen Straßen fuhren wir am Mittwoch-Abend, 15. Dezember, Richtung Wolfegg, denn dort sollte der legendäre Nikolaus Cup ausgetragen werden. Er wurde  1994 von Uli Klüh  ins Leben gerufen und jedes Jahr so um Nikolaus herum treffen sich 4 Mannschaften, um sich den Pokal, der als Wanderpokal seine Runden dreht, endlich mal nach Hause zu holen. Die 4 Mannschaften sind: das Landratsamt, Wolfegg I und Wolfegg II , oder die Block busters und natürlich die Vogter. Die Vogter Mannschaft war von Anfang an mit dabei; meist in wechselnder Besetzung, immer aber mit viel Spaß und Ehrgeiz.

Dieses Volleyball-Turnier ist bestimmt das einzige Turnier in der ganzen Umgebung, bei dem der Nikolaus selbst die Siegerehrung vornimmt. So konnten wir bereits mehrmals den Cupsieger stellen. 1994, 1995, 2008 und 2010. Dieses Jahr neu beim Nikolaus Cup dabei waren die Geschwister Bischof.

Wir stellten eine ziemlich starke Mannschaft dar. Ohne einen einzigen Satz abzugeben, waren wir dieses Mal die beste Mannschaft und erhielten neben vielen anderen Geschenken, den Wanderpokal. Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht, bei unseren Freunden aus Wolfegg Volleyball zu spielen, von ihnen mit guten „Häppchen“ bewirtet zu werden, mit guter Musik das Turnier bestreiten zu können und als Höhepunkt selbst dem Nikolaus zu begegnen. Wir freuen uns jedenfalls schon auf den nächsten Nikolaus Cup 2011.

2010 mit dabei waren: Susanne und Veronika, Daniel, Lars, Ralf, Stephan und Tobias.

Vroni

Sonne und lange Spielenacht

Am Freitag, den 12. November 2010, war es wieder soweit. Die Volleyballer des SC-Vogt starteten wieder zu ihrem legendären Hüttenwochenende nach Brand. Dank bester Vorbereitung von unserem Hüttenwart, Ralf, lief mal wieder alles wie am Schnürchen, sogar das Wetter hatte er bestens organisiert. Nachdem die Anreise am Freitagabend bei strömendem Regen erfolgte, wurde die 15-köpfige Gruppe am Samstag mit herrlichem Sonnenschein belohnt, was eine umfangreiche Wanderung nach sich zog. Da kam er eine oder andere ganz kräftig ins Schwitzen. Bei Feuerwehrkuchen (von Helga) und anschließenden Käßspätzle von Ralf, ließen wir es uns gut gehen und zockten bis spät in die Nacht, was das Zeug hielt.

Besonders erfreulich war auch, dass gerade nicht so aktive Mitglieder beim Hüttenausflug immer wieder dabei sind. Zusammenfassend war es wieder ein sehr gelungener Ausflug, wir freuen uns auch schon wieder aufs nächste Mal. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Ralf.

Peter

Frauen-Turnier in Neuravensburg

Am Samstag, 23.10.2010, fand in Neuravensburg das 1. Frauenturnier statt. Sechs sehr motivierte Damenmannschaften trafen sich dort um dieses Turnier auszuspielen. Es wurde nach dem Modus jeder gegen jeden auf Zeit gespielt. Jedes Spiel hatte zwei Sätze, bei denen jeweils 15 Minuten gespielt wurde.

Die „Vogter-Mix“–Damen, die in dieser Formation noch nie zusammengespielt hatten, schlugen sich wacker. Es gab spannende und sehr lange Spielzüge,  die allen viel Spaß bereiteten. Das erste Spiel gegen die Frauen aus Friedrichshafen wurde mit 2 Sätzen verloren. Das zweite Spiel gegen die Jugend aus Neuravensburg wurde klar gewonnen. Im  dritten Spiel, gegen die Damenmannschaft aus Fischbach,  hatten die „Vogter-Mix“–Damen  Pech, dass gerade beim Stand von 20/20 im 2. Satz abgepfiffen wurde und somit ein wichtiger Punkt für die Endabrechnung fehlte.Im vierten  Spiel gegen die Damen aus Wolpertswende spielten die Vogterinnen unentschieden und das letzte Spiel gegen die Heimmannschaft wurde leider verloren. Somit ergab sich in der Endabrechnung ein 5. Platz.

Für Vogt spielten: Karin, Andrea, Sabine, Simone, Veronika und Helga

Veronika


Bändeles-Turnier in Bodnegg

Wie jedes Jahr fand in Bodnegg auch dieses Jahr wieder „Rudi´s Bändelesturnier" statt. Dabei mixt der Computer, jeweils für einen Satz, 6 Personen zu einer Mannschaft zusammen. Dieses Jahr gab s leider weniger Anmeldungen, sodass es immer nur 5er- oder 4er-Mannschaften gab. Bei diesem Turnier geht es vor allem um Spaß, weil der Zufall ja immer mitspielt und für jeden Satz eine neue Mannschaft gebildet wird. Es wurde dennoch sehr einsatzfreudig und mit viel Engagement  und Freude gespielt.

Aus Vogt nahmen drei Spieler an diesem Turnier teil. Stefan, Veronika und Uli.Die Erfolgsquote war enorm hoch, da der erste und zweite Platz, sowie der neunte Platz an die Spieler aus Vogt ging. Vielleicht finden im kommenden Jahr ein paar mehr Spieler den Weg nach Bodnegg – es lohnt sich auf alle Fälle: die Verpflegung, die Stimmung, die Spiele und natürlich die anschließende Siegerehrung sind jedes Jahr eine nette Abwechslung vom „normalen“ Volleyball.

Auf dem Bild ist der Tagessieger Stefan und die zweitplatzierte Veronika zu sehen.

Veronika


Sommerabschluss Jugendvolleyball

Am Dienstag, 20. Juli 2010, fand bei super Sommerwetter auf dem Vogter Beachplatz ein kleines Turnier der neuen Jugendabteilung statt. 15 Jugendliche hatten zusammen mit ihren Trainern Tobias und Klaus viel Spass auf dem fast schon heißen Sand. Auch wenn die Gaudi im Vordergrund stand und das Spielen im Sand ganz anders ist als in der Halle, sah man doch schon erste Früchte des Trainings der letzten Wochen. Mit Pizza und Getränken wurde die erste Trainingsphase jedenfalls gebührend abgeschlossen. Weiter gehts dann nach den Sommerferien am Dienstag, 14. September.


Baienfurter Volleyballturnier

Am Samstag, 8. Mai 2010, fand in der großen Sporthalle an der Niederbieger Straße das 8. Baienfurter Volleyballturnier mit 10 Teams statt. Die weiteste Aneise hatten die Sportler der Partnergemeinde von Baienfurt. Sie waren aus dem Sächsischen Graupa angereist.

Wir Vogter konnten keine vollständige Mannschaft stellen, sodass wir uns für dieses Turnier zu einer Spielgemeinschaft Vogt-Bodnegg zusammenschlossen. Die 10 Mannschaften waren in zwei Gruppen A und B eingeteilt. Nach dieser Gruppenrunde standen wir auf Platz 3, wobei wir zwei Spiele mit je 2 Sätzen jeweils gewonnen und zwei verloren hatten.

Beim Überkreuz Spiel gingen wir als Sieger hervor, sodass wir in unserem letzten Spiel um die Plätze 5/6 spielten. Diese Begegnung mit den Gästen aus Graupa verloren wir und wurden schließlich 6. bei diesem Mixed-Turnier, bei dem immer nur eine Dame auf dem Spielfeld sein musste. Für die SG-Vogt/Bodnegg spielten: Vroni, Tobi, Lars, Rudi, Jürgen, Georg und Uwe.

Veronika

Zweites Auswärtsspiel in der Holzscheit-Trophy

Die neue Allgäutorhalle scheint „Glück im Spiel“  für die Vogter Volleyballer bei ihren Heimspielen zu bedeuten, was bei ihren Auswärtsspielen leider nicht der Fall ist. Zunächst fielen für das Rückspiel gegen Lindenberg am Dienstag, 11. Mai 2010, zwei der Stammspieler  aus. Hannah und Daniel versuchten aber, diese Lücke so gut es ging, zu schließen. Der erste Satz wurde recht hoch mit 14 : 25 Punkten verloren.

Der zweite Satz ließ die Vogter wieder hoffen, da der Spielstand immer nur um ein oder zwei Punkte verschieden war. Trotzdem ging dieser Satz mit 23 : 25 an die Lindenberger. Den dritten Satz konnten die Vogter durch gutes Zusammenspiel und einige schöne Einsätze aller Beteiligten für sich mit 25 : 19 entscheiden. Leider passierten den Vogtern im vierten Satz wieder mehr Eigenfehler, sodass die Lindenberger auch diesen Satz mit 19 : 25 Punkten gewinnen konnten. Schade, denn so schlecht waren wir gar nicht!

Für Vogt spielten: Hannah, Veronika, Daniel, Stefan, Tobias und Wolfgang.

Veronika

Drittes Heimspiel – dritter Sieg

Am Donnerstag, den 29. April 2010, fand unser drittes Heimspiel in der Freizeitmannschaften-Runde „Holzscheit-Trophy“ in der Allgäutorhalle statt. Hatten unsere Gäste aus Haslach in der Hinrunde noch einen klaren 3:0 Satzsieg errungen, so war dieses Mal schnell klar, dass sie es mit einer entschlosseneren Vogter Mannschaft zu tun hatten. Jeder Ball wurde hart umkämpft und es gab viele sehenswerte Ballwechsel.

Der erste Satz endete mit einem äußerst knappen 23:25 für unsere Gäste aus Haslach. Bei weiterhin hohem Spielniveau konnte das Vogter Team den zweiten und dritten Satz mit jeweils 25:20 für sich gewinnen, wobei auch hier mal die eine, mal die andere Mannschaft vorne lag.

Der vierte Satz war dann ein Volleyball-Krimi pur: Die Spielführung wechselte hin und her; jede Mannschaft setzte mehrer technische Auszeiten ein, um das eigene Spiel nach Punktverluste wieder zu ordnen. Letzlich aber errangen die Vogter nach insgesamt ca. 90 Minuten Spielzeit mit 27:25 den entscheidenden dritten Satzsieg. Es spielten: Sylvie, Vroni, Lars, Stephan, Tobias und Wolfgang.

Klaus

Volleyballturnier in Wangen

Am Sonntag, den 25.04.2010, fand auch dieses Jahr wieder das Wangener Freizeit-Mixed-Turnier statt. Mit zwei neuen Spielern, Hanna und Manuel, starteten wir gleich ins erste Vorrundenspiel, das auf jeweils 15 Minuten  gespielt wurde. In dieser Vorrunde gewannen wir das erste Spiel gegen Haslach, die anderen drei dieser Runde verloren wir. Da es zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften gab, waren wir in dieser Gruppe die 4.Platzierten und spielten nun in der Platzierungsrunde um Platz 6 – 10. Hier konnten wir 2 Siege erringen.

Schön war, dass wir gegen unsere Gegner Haslach aus der laufenden Holzscheit-Trophy zweimal gewinnen konnten. So  wird das am kommenden Donnerstag in Vogt stattfindende Heimspiel sicher hart umkämpft sein, denn Haslach wird mir absolutem Siegeswillen in Vogt spielen. Für dieses Spiel sind am Donnerstag 29.04. Zuschauer herzlich willkommen.

Veronika

Erstes Heimspiel in der „Holzscheit-Trophy“

Am Dienstag, den 30. März 2010, fand unser erstes Heimspiel in der Freizeitmannschaften-Runde „Holzscheit-Trophy“ in der Allgäutorhalle statt. Unsere Gäste aus Lindenberg mussten sich zwar etwas an das „viele Gelb“ gewöhnen, fanden die neuen Bedingungen aber im Vergleich zur Sirgensteinhalle auch deutlich besser. Es gab viele schöne Ballwechsel und hart umkämpfte Punkte – letztlich konnten wir aber mit 3:1 Sätzen klar gewinnen. Es spielten: Sylvie, Vroni, Lars, Stephan, Tobias und Wolfgang.
Klaus

Volleyballturnier in Laimnau

Am Sonntag, 28. März 2010, fand in Laimnau das jährliche Hobby-Volleyball-Turnier statt. Acht Mannschaften waren gemeldet. Es war nicht ganz klar, ob alle schon ihre Uhr umgestellt hatten, aber mit kurzer Verspätung konnten wir dann losfahren. Wir waren leider nur zu fünft, da sich Ralf am Vortag verletzt hatte und so kurzfristig kein 4. Mann aufzutreiben war. Aber da die Spielgemeinschaft Haslach/Niederwangen zu siebt angereist war, liehen sie und jeweils ihren pausierenden Mitspieler. Vielen Dank noch einmal!

Die einzelnen Sätze wurden in der Vorrunde mit 15 Punkten ausgespielt. In dieser Vorrunde belegten wir den 3. Platz. Es gab dabei spannende Abschnitte, aber auch Phasen, in denen nichts lief! In der Endrunde, die mit 2 Gewinnsätzen gespielt wurde, trafen wir auf neue Gegner und belegten am Schluss den 6. Platz.
Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, wobei auch das tolle Kuchen-und Salatbuffet, welches die Spieler als Startgeld mitgebracht hatten, einiges dazu beigetragen hat. Fazit – ein gelungener sportlicher Sonntag!
Für Vogt spielten: Vanessa, Veronika, Fabian, Florian und Tobias.

Veronika

Sirgensteinhalle ade

Am Mittwoch, 10. März 2010, fand unser voraussichtlich letztes Training in der Sirgensteinhalle statt. Aber trotz der heimeligen Atmosphäre aus Holzgebälk und Parkettboden kam keine Trauerstimmung auf, denn nach einem ersten Testtraining in der neuen Sporthalle freuen sich alle auf den klasse Boden, die hohe Decke und die zwei Spielfelder in der Allgäutorhalle. Danke an dieser Stelle an die stets freundschaftliche und zuverlässige Zusammenarbeit mit Hausmeister Edi Grabherr.
Klaus