Ergebnisse Jugend - Spieltag 19.01.2013

Mädchen Bezirksklasse: SC Vogt I - SG Aulendorf IV 4:6

Gegen den Aufsteiger (Tabellenzweiter der Kreisliga in der Vorrunde) aus Aulendorf mussten die Vogter Mädels eine knappe Niederlage hinnehmen. Es spielten Altenried/Döberl (0:1), Hawkeswood/Birk (1:0), Anny Hawkeswood (2:0), Viola Birk (0:2), Sophie Altenried (1:1), Melanie Döberl (0:2).

Jungen Bezirksklasse: SC Vogt I - TTC Bad Waldsee I 4:6

Die Jungs mussten ohne den erkrankten Valentin Schmidberger antreten und konnten einen unnötigen 0:2-Rückstand aus den Eingangsdoppeln nicht mehr wettmachen. Ein Punktgewinn wäre eigentlich verdient gewesen (nach Bällen hätte man 376:374 gewonnen), doch bei den Big Points zeigte Vogt zu wenig Durchsetzungskraft: einmal im Doppel bei 2:1-Satzführung und einmal im Duell der Spitzenspieler im Entscheidungssatz zog man jeweils mit 13:15 den Kürzeren.

Es spielten Schick/Brennecke (0:1), Schaufler/Kiel (0:1), Lars Schick (1:1), Julian Brennecke (1:1), Philipp Schaufler (2:0), Nikolas Kiel (0:2).

Jungen Kreisklasse B: SC Vogt II - TTF Kisslegg IV 6:3

Während man in der Vorrundenbegegnung nach 2:0-Führung am Ende noch mit 4:6 unterlag, lief es diesmal anders herum. Die Doppel gingen jeweils mit 11:13 im vierten Satz verloren, doch in den Einzeln präsentierten sich die Gastgeber nervenstark oder mit etwas mehr Glück - alle knappen Sätze (drei mal 11:9, zwei mal 14:12 und zwei mal 15:13) konnte man für sich entscheiden.
Es spielten: Brennecke/J. Hübke (0:1), Rohr/D. Hübke (0:1), Janik Brennecke (2:0), Julian Hübke (1:1), Felix Rohr (2:0), David Hübke (1:0).

Ergebnisse Herren - Spieltag 19.01.2013

Herren Kreisliga A Allgäu: SC Vogt I - ASV Waldburg I 9:3

Mit einem klaren Erfolg im Lokalderby gegen den Tabellenachten verteidigte die Erste, welche eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte, ihren vierten Tabellenplatz. Neben den überragenden Ströbele und Würzer, welche an 6 der 9 Punkte beteiligt waren, wussten auch die anderen Vogter Spieler spätestens nach dem 4:3-Zwischenstand zu überzeugen, so auch Patrick Zboron und Timo Schmidberger in ihrem ersten Spiel als Stammspieler für die erste: nach zunächst mäßiger Leistung im Doppel, wo sie dem Doppel 3 der Waldburger knapp unterlagen, konnten sie sich später steigern und gewannen ihr Einzel jeweils sicher.

Es spielten: Ströbele/Krieger (1:0), Würzer/Klimm (1:0), Zboron/Schmidberger (0:1); Joachim Ströbele (2:0), Meinrad Würzer (2:0), Walter Krieger (1:1), Werner Klimm (0:1), Patrick Zboron (1:0), Timo Schmidberger (1:0)

Herren Kreisliga B Allgäu: SC Vogt II - SV Bergatreute II 2:9

Die Zweite ging optimistisch ins Spiel gegen die mit drei Ersatzleuten angetretenen Gäste, doch bereits zum 6. Mal in dieser Saison startete man mit einem 0:3-Rückstand aus den Eingangsdoppeln. Zwar hielt man in allen Doppeln gut mit und hatte durchaus seine Chancen, diese konnten jedoch nicht genutzt werden. Nach einer Fünfsatzniederlage von Kull und dem daraus resultierenden 0:4-Rückstand kam kurzzeitig Hoffnung auf, als Diemschnig in 5 und Haller in 4 Sätzen auf 2:4 verkürzen konnten. Dies sollten allerdings die letzten Erfolgserlebnisse gewesen sein, denn die folgenden Einzel gingen (meist in 4 Sätzen) an die Gäste.

Es spielten: Diemschnig/Haller (0:1), Kull/Röhrer (0:1), Skibak/Hecht (0:1); Kull (0:2), Diemschnig (1:1), Haller (1:0), Röhrer (0:1), Skibak (0:1), Hecht (0:1).

Herren Kreisklasse B Allgäu: SC Vogt III - TSG Leutkirch IV 4:9

Die Dritte kassierte ihre erste Saisonniederlage gegen den Tabellendritten. Ohne die zur Rückrunde fest in der ersten Mannschaft spielenden Youngster Schmidberger und Zboron, dafür aber mit Routinier Hecht, hoffte man auf ein Remis wie in der Vorrundenbegegnung. Nach einem 1:2-Rückstand aus den Eingangsdoppeln (Dreisatzsieg von Eisele/Eisele, Viersatzniederlagen von Hecht/Rogg und John/Brennecke) konnte in den Einzeln zunächst nur Rudolf Eisele zum 2:5 punkten. Hoffnung, doch noch ein Unentschieden zu ergattern, kam auf, als die Dritte ihre stärkste Phase hatte und mit zwei Viersatzsiegen über laut TTR-Wert deutlich stärkere Gegner auf 4:6 verkürzen konnte: zunächst bezwang Julian Brennecke nach feiner Leistung Leutkirchs Nr. 5 Izykowski und dann bewies Hermann Hecht seine Klasse gegen Abwehrspieler, als er den mit Abstand stärksten Spieler der Kreisklasse B, Patrick Krebs, bezwingen konnte. Leider verloren Marius John, der durch eine Augenverletzung gehandicapt war; sowie Dietmar Eisele, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, auch ihr zweites Einzel. Vogt hatte aber noch berechtigte Hoffnungen auf ein Unentschieden, zumal die Chancen in den nächsten drei Einzeln jeweils bei 50 % lagen, durfte sich aber keinen Ausrutscher mehr erlauben. Doch genau dies widerfuhr Rudolf Eisele, er unterlag mit 9:11 im Entscheidungssatz zum 4:9-Endstand.

Kommentare zu den Spielberichten

Was ist die Summe aus 1 und 3?

Zurück