Berichte zu den Verbandsrundenspielen am 9. und 10. Spieltag

Berichte zu den Spielen der Vogter Mannschaften am neunten und zehnten Spieltag der Verbandsrunde 2019-20 (Spieltage 16.11. und 23.11.2019)

Herren Bezirksklasse Allgäu (Herren I)

Sa. 16.11.2019: SC Vogt I – SV Weiler II 9:0

Gegen den zudem ersatzgeschwächten Tabellenletzten gewann die Erste überaus deutlich mit 27:5-Sätzen. Nach den Doppelsiegen von Ströbele/Krieger, Würzer/Edel und Zboron/Schick /11:9 im Entscheidungssatz) gewannen Meinrad Würzer, Joachim Ströbele, Daniel Edel,Patrick Zboron, Pascal Schick und Walter Krieger auch alle Einzeln.

In der Tabelle ist man nun mit 8:4-Punkten dank des besseren Spielverhältnissen auf dem zweiten Platz (das würde am Ende der Saison die Aufstiegsrelegation bedeuten), knapp vor den punktgleichen Mannschaften aus Opfenbach, Kisslegg sowie Neukirch (7:3 Punkte).

Sa. 23.11.2019: TTC Wangen III - SC Vogt I 5:9

Die Erste Mannschaft verteidigte trotz des Fehlens ihrer Nummer 1 Meinrad Würzer mit einem 9:5-Auswärtssieg ihren zweiten Tabellenplatz.

In den Doppeln punkteten lediglich Edel/Krieger; in den Einzeln lief es besser für Vogt: hier waren Daniel Edel und Daniel Bruckner nicht zu bezwingen (der ins vordere Paarkreuz aufgerückte Edel bezwang erst die Nummer 1 der Gäste mit 11:7 im Entscheidungssatz und später die Nummer 2 mit je 12:10 in den Sätzen 4 und 5). Vogt zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, denn auch die restlichen Männer (Joachim Ströbele, Patrick Zboron, Walter Krieger und Marco Kerner) verbuchten je einen Einzelsieg.

Da die 4 Tabellennachbarn (Neukirch, Kißlegg, Opfenbach, nur Unentschieden spielten oder 7:9 verloren und der härteste Konkurrent um den 2. Platz, Neukirch, noch beim Tabellenführer in Scheidegg antreten muss, stehen die Chancen gut, die Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz zu überwintern.

Hinweis: die Relegations-Spiele in unserem Bezirk finden am Samstag, den 9. Mai 2020 statt.

Herren Kreisliga A Allgäu (Herren II)

Sa. 16.11.2019: SC Vogt II - SV Neuravensburg I 7:9

Gegen den Tabellendritten wurde eine starke Leistung leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt.

In den Eingangsdoppeln waren Bruckner/Schmidberger erfolgreich; danach spielten Daniel Bruckner im vorderen und Marco Kerner im mittleren Paarkreuz mit je zwei tollen Einzelsiegen groß auf. Auch Fabian Schick zum zwischenzeitlichen 3:3 und Rudi Haller zum 7:8 gewannen je ein Einzel, doch das Schlussdoppel ging im Entscheidungssatz verloren - trotz 30:27-Sätzen stand man also nach 190 Minuten mit leeren Händen da.

Immerhin: das relativ gute Spielverhältnis könnte am Saisonende noch zum Klassenerhalt verhelfen;
momentan ist die zweite Mannschaft mit 3:9 Punkten auf dem 8. Platz (Abstiegsrelegation), punktgleich mit Bergatreute auf Platz 9.

Sa. 23.11.2019: TSG Leutkirch III - SC Vogt II 9:4

Die zweite Mannschaft musste am Samstag Nachmittag beim Tabellenvierten Leutkirch antreten. Nach einem Traumstart (Doppelsiege von Bruckner/Lehmann, Lars & Fabian Schick sowie Kerner/Holzmann) wendete sich das Blatt im ersten Einzeldurchgang, denn Daniel Bruckner, Fabian Schick und Jürgen Holzmann verloren knapp im Entscheidungssatz; lediglich Marco Kerner konnte sein Einzel zum 2:4-Zwischenstand gewinnen, danach gewannen die Gastgeber 8 Einzel in Folge zum 9:4-Endstand.

Die Vogter zieren nun mit 3:11 Punkten das Tabellen-Ende der Kreisliga A; kommenden Samstag ist man zu Gast beim Tabellen-Achten Bergatreute (3:9 Punkte).

Herren Kreisliga B Allgäu (Herren III)

Sa. 16.11.2019: SC Vogt III - 1. TTC Wangen IV 9:4

Die Dritte Mannschaft empfing am Samstag den punktlosen Tabellenletzten aus Wangen und wurde dank der stärkeren Ersatzspieler in ihren Reihen ihrer leichten Favoritenrolle gerecht.

In den Eingangsdoppeln konnten Edel/Nörz mit einem Sieg im Entscheidungssatz die 5-Satz-Niederlage von Haller/Skibak egalisieren; Holzmann/Zücker brachten die Heimmannschaft erstmals mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz gab es zwar anschließend deutliche Niederlagen für Peter Edel und Haller, doch Werner Skibak, Jürgen Holzmann, Fabian Nörz und Kai Zücker erspielten eine komfortable 6:3-Halbzeit-Führung. Rudi Haller (sein dritter Saisonsieg im stark besetzten vorderen Paarkreuz; alle im Entscheidungssatz), Werner Skibak und Jürgen Holzmann machten anschließend den Heimsieg perfekt.

Di. 19.11.2019: TSV Wohmbrechts – SC Vogt III 9:5

Am Dienstag traf die Dritte auf Mitaufsteiger und Tabellennachbarn Wohmbrechts, welcher sich gewohnt heim- und doppelstark präsentierte. In den Eingangsdoppeln waren lediglich Haller/Lehmann erfolgreich und im ersten Einzeldurchgang konnten nur Lehmann und Edeljoker Jochen Fischer (11:9 im Entscheidungssatz) punkten – Zwischenstand also 6:3 für die Bayern.

Gegen das starke vordere Paarkreuz der Gastgeber konnten Edel (nach mehrmonatiger Pause noch weit von seiner Bestform entfernt) und Haller (knappe 5-Satz-Niederlage) auch im zweiten Einzeldurchgang nicht punkten. Eugen Lehmann (bärenstarkes 11:9 in den Sätzen 4 und 5) und Jürgen Holzmann im mittleren Paarkreuz konnten noch auf 8:5 verkürzen, doch Fischer konnte die Niederlage nicht mehr abwenden.

Für die Dritte ist die Vorrunde damit bereits beendet; trotz mehrmonatigen Ausfalls von zwei Stammspielern ist man als Aufsteiger mit 7:9 Punkten momentan auf einem achtbaren 5. Platz.

Bemerkenswert: 13 Spieler hat die Dritte Mannschaft in der Vorrunde eingesetzt, davon erspielten sich 8 eine positive Einzelbilanz. Das Saisonziel Klassenerhalt ist machbar, wobei die härtesten Konkurrenten wie Lindau (6:6), Opfenbach (5:7) und Bergatreute (4:8 Punkte) noch zwei Spiele haben und den Abstand verringern oder Vogt einholen können.

Herren Kreisklasse (4er) Allgäu

Di. 26.11.2019: SC Vogt IV - SG Scheidegg III 5:7

Die Vogter Vierte hatte Scheidegg, den Kreisklassen-Meister der letzten Saison, welcher in Bestbesetzung antreten konnte, zu Gast, während man selbst auf den aktuell stärksten Spieler (beruflich verhindert) verzichten musste.

In den Eingangsdoppeln verhinderten Eisele/Fischer nach schwachem Start mit einem Fünfsatzerfolg einen 0:2-Rückstand. Dietmar Eisele und der ins Team gerückte Eberhard Würzer hatten Hochs und Tiefs in ihren Einzeln, konnten erst ihre Chancen im vierten Satz nicht nutzen, um dann im Entscheidungssatz doch noch zu gewinnen – Zwischenstand also 3:1, doch die Gäste hielten stark dagegen und glichen zum 3:3 aus. Eisele gewann dank seinem variablem Spiel auch sein zweites Einzel, doch Würzer konnte eine Führung im fünften Satz nicht ins Ziel retten und unterlag mit 10:12 im Entscheidungssatz. Jochen Fischer und Claudius Blattner verloren leicht überraschend auch ihr zweites Einzel, so dass der Gastgeber mit 4:6 hinten lag. Beide Schlussdoppel gingen in den Entscheidungssatz, doch da hatten nur Eisele/Fischer das bessere Ende für sich, während Würzer/Blattner kurz zuvor mit 8:11 unterlagen.

Berichte zu den Spielen der Vogter Jugend-Mannschaften am Spieltag 16.11.2019 siehe links im Newsletter-Bereich (KW 47)

Jungen Landesklasse Gruppe 8

Jungen Bezirksklasse Allgäu Vorrunde

Jungen Kreisliga A Allgäu Vorrunde

Kommentare

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

Vorschau auf Heimspiele am Samstag, den 30.11.2019:

10:30 Uhr:

Jungen I - TSV Laupheim (Landesklasse Gruppe 8)
Jungen III - TTC Wangen I (Kreisliga A Allgäu)

13:15 Uhr: Jungen IV - SVW Weingarten III (Kreisliga B Allgäu)
19:00 Uhr: Herren I - SF Urlau I (Bezirksklasse Allgäu)

Zurück