Ergebnisse der Verbandsrundenspiele vom letzten Spieltag 13.04.2019

Jungen Kreisliga A Mitte: SV Bergatreute I - SC Vogt II 6:2

Mit einer schwachen Leistung vergab die zweite Jungenmannschaft, welche auf die verhinderten Lovis Monat und Felix Auffinger verzichten musste, die Eroberung des zweiten Tabellenplatzes und damit den Direktaufstieg.

Fischer/Grusser, zuvor (6:0-Bilanz) ungeschlagen, verloren trotz 9:1-Führung im vierten Satz, und auch Edel/Straub konnten ihre Chancen bei einer 5:1-Führung im Entscheidungssatz nicht nutzen. Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz (Linus Fischer gewann gegen die Nummer 2 in 3:2-Sätzen) war zumindest ein Unentschieden noch möglich, denn Martin Edel und Kevin Straub (beide mit einem TTR-Wert von > 1000 Punkten) waren im hinteren Paarkreuz klar favorisiert – doch während Kevin in vier Sätzen erfolgreich war, verlor die „Wundertüte“ Martin mit 11:13 im Entscheidungssatz. Der Gastgeber führte somit überraschend mit 4:2; Fischer und Niklas Grusser konnten dem Spiel anschließend keine Wende mehr geben und die Niederlage nicht mehr verhindern.

Mit 13:11 Punkten bleibt man damit auf Rang 3; die Aufstiegs-Chancen werden von Sportwart Eisele auf 80 % eingeschätzt – erst Ende Juni gibt es dann Gewissheit über die Klassenzugehörigkeit in der Saison 2019/20.

Positive Einzelbilanzen erspielten sich Linus (14:6), Lovis (10:6), Felix (4:0) und Kevin (2:1).

Definitiv in der Kreisliga A spielen kommende Saison die Jungen III, welche dank einer starken Rückrunde (4 Siege, 1 Niederlage) in der Kreisliga B Allgäu mit 13:7 Punkten die Vizemeisterschaft erringen konnten und dadurch in diese höhere Liga aufsteigen. Erfolgreich waren hierbei Kevin Straub (13:6 Einzelbilanz), Ben Zücker (15:3), Leonhard Bruckner (10:13), Felix Auffinger (6:0) und Tabea Jäger (2:2).

Herren Bezirksklasse Allgäu: TV Isny I - SC Vogt I 9:0

Das letzte Saisonspiel beim Tabellenführer und Meister musste man wegen Spielermangel kampflos abgeben. In der Rückrunde gelangen nur zwei Siege gegen die beiden Absteiger sowie ein Unentschieden gegen Waldburg, so dass das Team, welches lange Zeit auf Platz 3 lag, mit 19:17 Punkten auf den 6. Platz zurückfiel.
Positive bzw. zufriedenstellende Einzelbilanzen erspielten sich lediglich Meinrad Würzer (28:6) und Daniel Edel (15:4 Siege) sowie die Ersatzspieler Fabian Schick (2:1), Daniel Bruckner (5:5) und Eugen Lehmann (1:1).

Senioren Bezirksklasse: SV Weissenau - SC Vogt 3:6

Im letzten Saisonspiel gelang dank stark spielender Jung-Senioren Holzmann und Eisele ein knapper Sieg beim zuvor ungeschlagenen Tabellenführer. In den Doppeln gewannen neben Ströbele/Krieger leicht überraschend auch Holzmann/Eisele in 3:1-Sätzen. Punkteteilungen im ersten (Ströbele 3:0) und zweiten Paarkreuz (Dietmar Eisele gewann nach toller Leistung in 3:1-Sätzen gegen die bei den Senioren zuvor ungeschlagene (9:0-Einzelsiege) Nummer 3 des Gastgebers) ergaben den 4:2-Zwischenstand.
Ein überragender Joachim Ströbele gewann auch sein zweites Einzel ohne Satzverlust, während Walter Krieger erneut unter seinen Möglichkeiten blieb. Jürgen Holzmann, welcher sein erstes Einzel unglücklich (14:16 und 9:11 in den Sätzen 4 und 5) verloren hatte, machte es in seinem zweiten Einzel besser und sorgte mit einem 13:11 im fünften Satz für die Entscheidung.

Herren Kreisliga C Allgäu: TTC Wangen IV - SC Vogt II 4:9

Einen schönen Saisonabschluss feierte die Dritte mit einem Sieg beim Mitaufsteiger der Vorsaison und zuhause zuvor ungeschlagenen Tabellenzweiten, welcher nicht in stärkster Besetzung antrat.

Zu Beginn gab es Vogter Doppelsiege von Hecht/Edel und Bruckner/Skibak, welche überraschend das 1-er-Doppel des Gastgebers in 4 Sätzen bezwingen konnten. Eisele/Zücker blieben unter ihren Möglichkeiten und unterlagen in vier Sätzen, doch Daniel Bruckner erhöhte in 3:2-Sätzen zur 3:1-Führung für Vogt. Werner Skibak und Peter Edel im mittleren Paarkreuz sowie Dietmar Eisele im hinteren Paarkreuz gewannen relativ sicher zum 6:3-Zwischenstand, so dass die unglückliche Fünfsatzniederlage von Kai Zücker verschmerzbar war. Die überragenden Daniel Bruckner, Peter Edel und Werner Skibak machten schließlich den Sieg perfekt.

Mit 20:16 Punkten konnte somit der vierte Tabellenplatz verteidigt werden - man hat sogar noch geringe Aufstiegschancen (15 %). Die meisten Einzelsiege holten Daniel Bruckner (13:7), Peter Edel (18:7), Eugen Lehmann (14:10) und Dietmar Eisele (14:5); deutlich positiv spielten auch Marco Kerner (4:2 im vorderen Paarkreuz), Eberhard Würzer (4:2 im mittleren) und Jochen Fischer (5:1 im hinteren Paarkreuz).

Kommentare

Kommentar von Rudolf Eisele |

Nachdem der Tabellendritte Lindenberg den Verzicht auf die Teilnahme an der Relegation erklärt hat und damit indirekt auf den Aufstieg verzichtet hat, sind die Chancen auf den Aufstieg deutlich gestiegen, zumal auch Beuren als Tabellenachter der Kreisliga B Allgäu (und kampfloser Relegationssieger gegen Lindenberg) erwägt, auf den Klassenerhalt zu verzichten.

Bitte addieren Sie 7 und 1.

Zurück