Berichte zu den Verbandsrundenspielen am 5., 6. und 7. Spieltag

Berichte zu den Spielen der Vogter Mannschaften am fünften, sechsten und sieben Spieltag der Verbandsrunde 2019-20 (Spieltage 12.10.2019, 19.10.2019 und 26.10.2019)

Die Herren1 gewinnen ihr drittes Spiel in Folge und klettern in der Tabelle auf Platz 3. 
Erster doppelter Punktgewinn für Herren II. Herren III bejubelt zweiten Saisonsieg.
Jungen II verteidigen Tabellenführung.

Herren Bezirksklasse Allgäu (Herren I)

Sa. 26.10.2019: SC Vogt I - TSV Opfenbach I 9:3

Die Herren1 gewannen auch ihr drittes Spiel in Folge und klettern in der Tabelle auf Platz 3.

In den Doppeln waren Würzer/Edel und Ströbele/Krieger in jeweils 5 Sätzen erfolgreich, danach erhöhten Meinrad Würzer, Joachim Ströbele, Daniel Edel und Patrick Zboron auf 5:1. Im hinteren Paarkreuz gab es zwar einkalkulierte Niederlagen von Walter Krieger und Erick Würzer, doch auch im zweiten Einzeldurchgang holten die Vogter im vorderen und mittleren
Paarkreuz die Punkte; beim Stand von 8:3 hatte Zboron sein Match bereits gewonnen, doch in die Wertung kam nur der Sieg (12:10 im 5. Satz) von Daniel Edel.

Am Samstag muss man beim verlustpunktfreien Spitzenreiter Scheidegg antreten; mit einem Unentschieden würde man vermutlich auf den zweiten Platz (Relegationsrang) klettern.

Herren Kreisliga A Allgäu (Herren II)

Sa. 12.10.2019: TSG Bad Wurzach I - SC Vogt II 8:8

Im dritten Saisonspiel holten die SCV-Herren bei den zuvor ebenfalls sieglosen Riedstädtern den ersten Punkt für das Saisonziel Klassenerhalt. Überragend auf Seiten des SCV mit je zwei Einzelsiegen spielten Daniel Bruckner im vorderen, Fabian Schick im mittleren und Werner Skibak im hinteren Paarkreuz.

Dass es zum Remis reichte, war dem aus Freiburg angereisten Studenten Timo Schmidberger zu verdanken, welcher sein erstes Einzel gegen die Nr. 2 und das Eingangsdoppel mit Bruckner gewinnen konnte. Unglücklich agierten Marco Kerner und Fritz Diemschnig, bei einer 7:5-Führung für Vogt verloren sie den vierten Satz fast zeitgleich mit 10:12 bzw. 17:19, so dass es bei 30:30-Sätzen ein am Ende gerechtes Remis gab.

Sa. 26.10.2019: SC Vogt II - SV Deuchelried IV 9:5

Gegen den arg ersatzgeschwächten Konkurrenten um den Klassenerhalt gelang ein relativ souveräner Sieg und damit der erste doppelte Punktgewinn in dieser Saison. In den Doppeln waren Bruckner/Schick F und Skibak/Holzmann für Vogt erfolgreich, und auch in den Einzeln war Vogt vor allem im hinteren Paarkreuz besser besetzt; für Vogt spielten Daniel Bruckner (1:1), Fabian Schick (1:1), Marco Kerner (2:0), Rudi Haller (0:2), Werner Skibak (2:0), Jürgen Holzmann (1:0).

In der Tabelle ist man mit 3:5 Punkten auf Platz 5 geklettert; kommenden Samstag geht’s zum Tabellenvorletzten aus Kisslegg (Spielbeginn 15:30 Uhr).

Herren Kreisliga B Allgäu (Herren III)

Mo. 14.10.2019: TV Isny II - SC Vogt III 9:1

Im auf einen Montag verlegten Auswärtsspiel blieben die Doppel Haller/Lehmann und Hecht/Skibak ohne Satzgewinn; Eisele/Zücker konnten ihre vorhandenen Chancen nicht nutzen und verloren knapp in 4 Sätzen. In den Einzeln waren Haller und Hecht nah dran an einem Einzelsieg; den Ehrenpunkt beim Stand von 8:0 holte schließlich Dietmar Eisele.

26.10.2019: SV Bergatreute III - SC Vogt III 4:9

Im Lokalderby beim Tabellennachbarn durfte die 3. Herrenmannschaft ihren zweiten Saisonsieg bejubeln.

In den Doppeln siegten Hecht/Skibak und Eisele/Zücker für die Gäste, Hecht erhöhte auf 1:3 für Vogt. Anschließend gewann der SVB die folgenden 3 Einzel und ging mit 4:3 in Führung, doch die Allgäuer schalteten nun einen Gang hoch: Kai Zücker, Dietmar Eisele, Rudi Haller (11:9 im Entscheidungssatz), Hermann Hecht, Werner Skibak und Jürgen Holzmann gewannen 6 Einzel in Folge zum 4:9-Endstand.

Der SCV ist nun auf Platz 5 mit 5:5 Punkten und hat gute Chancen, die Vorrunde mit einem positiven Punktekonto zu beenden.

Herren Kreisklasse (4er) Allgäu

Di. 15.10.2019: SC Vogt IV - ESV Lindau II 7:0

Die Tabellenführung mit nun 6:0 Punkten ausgebaut haben die Herren IV mit einem Sieg über den letztjährigen Tabellendritten. Im Vorjahr gab es ein 0:2 in den Doppeln, diesmal siegten Zücker/Blattner in 5 und Eisele/Fischer in 4 Sätzen. Am Ende siegte die Heimmannschaft mit 21:7 Sätzen; in den Einzeln spielten Dietmar Eisele (2:0), Jochen Fischer (1:0), Kai Zücker (1:0) und Claudius Blattner (1:0).

Mo. 28.10.2019: SV Amtzell IV - SC Vogt IV 2:7

Die Gäste konnten, angefeuert von einem knappen Dutzend Zuschauern aus Vogt und der Region Oberlausitz, durch Siege von Eisele/Fischer und Zücker/Zücker mit 2:0 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz gewannen Dietmar Eisele und Jochen Fischer in vier Sätzen.

Im hinteren Paarkreuz folgte eine Punkteteilung: Im zweiten Paarkreuz waren Vater und Sohn Zücker am Start: während Kai deutlich in 3:1 Sätzen gewann, verlor Johannes, der sein erstes Spiel bei den Erwachsenen bestritt und prompt auf einen Antitop-Spieler traf, mit demselben Ergebnis.

Auch im vorderen Paarkreuz folgte eine Punkteteilung; Jochen Fischer war auch in seinem zweiten Einzel zum 6:2-Zwischenstand erfolgreich. Vater und Sohn Zücker gewannen schließlich fast zeitgleich in 3:0-Sätzen, in die Wertung kam aber nur der Sieg von Kai.

Vogt bleibt damit an der Tabellenspitze mit 8:0-Punkten; am 26. November trifft man dann in der heimischen Sirgensteinhalle auf den Meisterschaftskonkurrenten aus Scheidegg.

Jungen Landesklasse Gruppe 8

Sa. 26.10.2019: TSV Rot an der Rot I - SC Vogt I 6:3

Gegen das Team aus der oberen Tabellenhälfte war ein Unentschieden möglich. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln (Viersatzsieg von Würzer/Zücker) gewannen Erick Würzer und Fabian Nörz mit starken Leistungen jeweils gegen die Nummer 2 der Gastgeber; leider war J. Zücker vom Pech verfolgt, denn er verlor sein erstes Einzel mit 9:11 und sein zweites mit 12:14 im Entscheidungssatz.

Kommenden Samstag hat man gegen den Aufsteiger und Konkurrenten um den Klassenerhalt, die punktgleiche Mannschaft aus Blitzenreute, gute Chancen auf den ersten erspielten Saisonsieg (beide Mannschaften haben 2:6 Punkte; Vogt gewann kampflos gegen Ochsenhausen, Blitzenreute gewann 6:4 gegen den Tabellenletzten Laupheim)

Jungen Bezirksklasse Allgäu Vorrunde

Sa. 19.10.2019: TSG Lindau-Zech I - SC Vogt II 3:6

Die Tab.-Führung mit nun 6:0 Punkten erfolgreich verteidigt hat die zweite Jungenmannschaft mit Coach Daniel Edel. Erneut fiel eine kleine Vorentscheidung bereits in den Doppeln, denn neben Edel/Straub siegten auch Auffinger/Monat gegen das stark eingeschätzte Doppel1 der Gastgeber zur Vogter 2.0-Führung. Im vorderen Paarkreuz waren die Gastgeber stärker (lediglich Felix Auffinger war dort mit einem Einzelsieg erfolgreich), doch im zweiten Paarkreuz gab es für die Bayern keinen Punkt: Lovis Monat (2) und Kevin Straub (1) machten den Sieg perfekt.

Kommentare

Bitte addieren Sie 5 und 5.

Zurück