Berichte zu den Verbandsrundenspielen am 3., 4. und 5. Spieltag der Rückrunde

Berichte zu den Spielen der Vogter Mannschaften am dritten, vierten und fünften Rückrunden-Spieltag der Verbandsrunde 2019-20 (Spieltage 01.02.2020, 08.02.2020, 15.02.2020 sowie Nachholspiel vom 17.02.2020)

Herren Bezirksklasse Allgäu (Herren I)

Sa. 08.02.2020: SV Weiler II - SC Vogt I 4:9

Beim ersatzgeschwächten Tab.-Letzten Weiler gelang ein glanzloser Sieg in der Aufstellung Würzer (1:1), Ströbele (1:1), Edel (2:0), Zboron (1:1), Krieger (1:0) und Bruckner (1:0). In den Doppeln waren Würzer/Edel und Zboron/Bruckner erfolgreich.

Rang 3 in der Tabelle wurde damit verteidigt. Da der Tabellenzweite Kisslegg sich aber zuletzt stark präsentierte und deutlich gegen Tabellenführer Scheidegg und Neukirch gewann, sind die Chancen, Platz zwei (dies bedeutet Aufstiegsrelegation) noch zu erobern, relativ gering.

Sa. 15.02.2020: SV Deuchelried III - SC Vogt I 6:9

Beim ersatzgeschwächten Tab.-Siebten gab es den erwarteten Sieg. Nach einer 3:0-Führung aus den Eingangsdoppel (Ströbele/Krieger, Würzer/Edel und Zboron/Holzmann gewannen in je 3:0-Sätzen) siegten in den Einzeln Ströbele (1) im vorderen, Edel (1) im mittleren sowie Krieger (2) und Holzmann (2) im hinteren Paarkreuz.

Herren Kreisliga A Allgäu (Herren II)

Sa. 01.02.2020: TSG Lindau-Zech II - SC Vogt II 9:4

Die Zweite musste, erneut mit 3 Mann Ersatz aus der Vierten, beim Tabellenzweiten Lindau-Zech antreten und hielt gut dagegen; Fabian Schick verlor gegen die Nummer 1 Patzer erst in 5 Sätzen und fügte Katzmann beim Stand von 7:2 die erste Saisonniederlage zu; Erick Würzer gewann beide Partien im mittleren Paarkreuz und Kai Zücker gewann gegen die Nr. 6 des Gastgeber. Die Materialspieler Daniel Bruckner und Dietmar Eisele blieben (vor allem im Doppel) unter ihren Möglichkeiten und verloren auch jeweils beide Einzel, so dass das 3:0 aus den Eingangsdoppeln am Ende nicht aufzuholen war

Sa. 15.02.2020: SV Neuravensburg I - SC Vogt II 9:5

Wie befürchtet verlor die Zweite als Tabellenletzter beim Tabellendritten in Neuravensburg. Beide Teams waren ersatzgeschwächt, die Chance auf ein Unentschieden konnte Vogt leider nicht nutzen.

In den Eingangsdoppeln waren für die Gäste lediglich Lehmann/Haller erfolgreich; in den Einzeln boten Bruckner, Schmidberger, E. Würzer und Lehmann starke Leistungen, doch sprangen hierbei nur je ein Einzelsieg von Daniel Bruckner (gegen die Nr. 1 der Gäste, A. Kruzinski, nach Abwehr von Matchbällen) sowie Erick Würzer und Eugen Lehmann (jeweils gegen die Nr. 4 mit 12:10 im Entscheidungssatz) heraus. Ein Remis wäre noch möglich gewesen, denn auf den Positionen 5-6 waren die Vogter eigentlich besser aufgestellt, so dass man m hinteren Paarkreuz auf 3 oder 4 Punkte hoffen durfte, doch Haller und D. Eisele blieben leider unter ihren Möglichkeiten und den eigenen Erwartungen: Eisele konnte zum wiederholten mal eine 2:0-Satzführung nicht zum Sieg nutzen, Oldie Haller mühte sich zu einem 5-Satz-Sieg gegen die Nr. 6 zum 6:3-Zwischenstand, in seinem zweiten Einzel gegen die fast fehlerlos agierende Elke Bosio lief aber nichts zusammen.

Herren Kreisliga B Allgäu (Herren III)

Sa. 01.02.2020: ESV Lindau I - SC Vogt III 3:9

Die Dritte spielte dagegen in Bestbesetzung und machte einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt durch einen deutlichen Sieg beim stark ersatzgeschwächten Tabellenvorletzten, dem ESV Lindau. Sogar die Aufstiegsrelegation ist noch möglich; momentan ist man nämlich Dritter mit 9:9-Punkten vor dem Tabellenvierten Wohmbrechts mit 8:6 Punkten. Für Vogt punkteten Werner Skibak (1:1), Jürgen Holzmann (1:1), Hermann Hecht (2:0), Eugen Lehmann (1:0), Rudi Haller (1:0), Fritz Diemschnig (1:0) sowie die Doppel Lehmann/Haller und Holzmann/Diemschnig. Für die Gastgeber war die stark aufspielende Anni Bürgel an allen Punkten beteiligt.

Herren Kreisklasse (4er) Allgäu

Di. 28.01.2020: SC Vogt IV - SV Amtzell V 7:2

Gegen den Tabellenfünften gelang dem SCV der zu erwartende Sieg (in 23:12 Sätzen), wodurch man mit 14:2 Punkten weiterhin dem Tabellenersten Scheidegg (14:0 Punkte) auf den Fersen bleibt. Die Eingangsdoppel verliefen ausgeglichen (Eisele/Fischer siegten in 3:0-Sätzen, Zücker/Blattner verloren in 2:3-Sätzen), in den Einzeln spielten Kai Zücker (2:0), Jochen Fischer (2:0), Johannes Zücker (2:0) und Claudius Blattner (0:1).

Di. 11.02.2020: ESV Lindau II - SC Vogt IV 2:7

Beim Montags-Spiel beim Tabellenvierten zeigten Eisele und Fischer keine Glanzleistung; ihr gemeinsames Doppel gewannen sie mühevoll in 5 Sätzen, ihr erstes Einzel aber verloren beide in jeweils 1:3-Sätzen. Verlass war dagegen auf Fritz Diemschnig und Kai Zücker, welche in Doppel und Einzel keinen Satz abgaben.

Die vierte Mannschaft hat dank des am Ende doch klaren Siegs (ab dem 3:2-Zwischenstand siegten Diemschnig, Eisele und Zücker) weiterhin die Chance auf die Meisterschaft, falls man im März die Partien in Wohmbrechts und zuhause gegen Tettnang deutlich gewinnt und zum Abschluss den Titelverteidiger Scheidegg am 3. April in deren Halle besiegen kann (entscheidend wäre dann das Spielverhältnis).

Jungen Landesklasse Gruppe 8

Sa. 01.02.2020: TSV Laupheim - SC Vogt I 5:5

die zwischenzeitliche 6:0-Wertung wurde nach unserem Widerspruch zurückgenommen.

beim 5:5-Unentschieden punkteten das Doppel Würzer/Zücker sowie in den Einzeln Erick Würzer (1), Johannes Zücker (2) und Linus Fischer.

Jungen Bezirksklasse Allgäu Rückrunde

Sa. 15.02.2020: SC Vogt II - TTF Kisslegg II 1:6

Eine deftige und unerwartet deutliche Niederlage setzte es für die 2. Jungen-Mannschaft gegen den (zudem nicht in Bestbesetzung angetretenen) Tabellenführer aus Kisslegg, welcher in der Vorrunde in der Bezirksliga sieglos blieb, nun aber in der Rückrunde eine Liga tiefer ein anderes Gesicht zeigt und dort auch sein viertes Spiel klar gewinnen konnte.

Für Vogt konnte lediglich Felix Auffinger sein Einzel gegen die Nr. 3 der Gäste gewinnen, während Kevin Straub, Lovis Monat und Martin Edel ihre Trainingsleistungen gegen vom TTR-Wert ebenbürtige Gegner nicht bestätigen konnten. Die zu Jahresbeginn gehegten Meisterschaftsambitionen sind nun vorerst beiseite gelegt.

Mo. 17.02.2020: SV Deuchelried II - SC Vogt III 2:6

In Bestbesetzung bleibt die 3. Jungen-Mannschaft in dieser Saison weiterhin ungeschlagen; beim Nachholspiel am Montag gab es zunächst eine Punkteteilung in den Eingangsdoppeln (klarer Sieg von Auffinger/Grusser, 5-Satz-Niederlage von Bruckner/Zücker). Im vorderen Paarkreuz siegte Felix Auffinger, dann brachte Niklas Grusser trotz Trainingsrückstands mit
einem unerwartet deutlichen 3-Satz-Sieg die Allgäuer wieder mit 3:2 in Führung. Ben Zücker und Felix Auffinger siegten im Entscheidungssatz, und Leonhard Bruckner hatte keine Mühe, den 6:2-Auswärtssieg perfekt zu machen.

Die Jungen3 klettern damit vorerst auf Platz 2 in der Bezirksklasse und erwarten am 29. Februar den Tabellenführer Kißlegg.

Mädchen Bezirksklasse Allgäu Rückrunde

Sa. 08.02.2020: TTC Wangen II - SC Vogt I 2:8

Die Mädchen-Mannschaft gewann ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksklasse in Wangen überraschend deutlich. Beim 8:2-Auswärts-Sieg gegen nicht in Bestbesetzung angetretene Gastgeber punkteten Tabea Jäger (3:0), Linda Jäger (3:0), Lina Schick (1:2) und das Jäger-Doppel.

Jungen Kreisliga B Allgäu 2 Rückrunde

Sa. 08.02.2020: SVW Weingarten IV - SC Vogt IV 5:5

Beim Unentschieden bei den Welfenstädtern beteiligt waren Jonas Wolfensberger (2:0), Jonas Pfiffner (2:0), Nico Monat (0:2) und Steffen Grusser (0:2). In den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt, dort siegten Wolfensberger/Monat.

Sa. 15.02.2020: SC Vogt IV - SV Deuchelried IV 4:6

Die Jungen4, in der Vorrunde in anderer Besetzung mit einem 6:4-Sieg im Spiel 3 gegen 3, mussten diesmal eine knappe 4:6-Niederlage hinnehmen im Duell 4 gegen 4. Zu Beginn lief alles nach Plan, denn in den Doppeln gab es eine Punkteteilung (Pfiffner/Monat siegten im Entscheidungssatz). Starke Leistungen von Jonas Pfiffner (2:0) und Nico Monat (1:1) im vorderen Paarkreuz reichten nicht aus für ein Remis, weil Max Kuhn und Marius Feldhofen im hinteren Paarkreuz zwar Satzgewinne, aber keinen Einzelsieg beisteuern konnten.

Schnupperrunde Allgäu: SC Vogt V – TTF Kisslegg V 9:1

Die neugegründete 5. Jungen-Mannschaft bestritt endlich ihr erstes Saisonspiel und war dabei überaus erfolgreich. Im Eingangsdoppel siegten Grusser/Brlic und auch in den Einzeln (Steffen Grusser 3:0, Leon Brlic 2:0, Julian Schick 1:1 und Johannes Müller 2:0) setzten sich meist knapp die Gastgeber durch. Erst im letzten Einzel holten sich die Gäste den verdienten Ehrenpunkt.

Kommentare

Was ist die Summe aus 5 und 5?

Zurück