Vogter Skilangläufer Benjamin Sonntag läuft seinen ersten internationalen Wettkampf

Die Einladung durch das Seoul Metropolitan Sports Council (SSC) kam am Donnerstag den 12.01.2017 um 13 Uhr mehr als völlig überraschend. Benjamin Sonntag vom SC Vogt und Amelie Hofmann vom WSV Isny, beide im Landeskader Skilanglauf Baden-Württemberg, sollten auf Einladung des Koreanischen Skiverbandes, bereits am Dienstag den 17.01.2017 in Frankfurt den Flieger nach Seoul besteigen um an einem internationalen FIS-Cup teilzunehmen. Kurz entschlossen sagten beide Sportler samt unserem Regionaltrainer Herbert Bühler aus Argenbühl-Ratzenried zu. Nochmal spannend wurde es, als klar wurde, dass Benjamin (17 Jahre) noch einen Reisepass benötigt. Das war die erste sportliche Leistung. Dank unserer äußerst engagierten Rathausmitarbeiterin in Vogt (Frau Rude) konnte Benjamin, der unter der Woche in Furtwangen das Skinternat besucht, auf dem dortigen Rathaus seinen vorläufigen Reisepass kurz vor knapp gerade noch rechtzeitig in Empfang nehmen.
Nach über 10 Stunden Flug landeten die beiden Athleten und ihr Trainer wohlbehalten in Seoul/Südkorea. Sie wurden dort von einem ehemaligen Isnyer Trainer in Empfang genommen und in ein nahegelegenes Hotel gebracht um sich von der langen Reise und dem Jetlag zu erholen. Am nächsten Tag erstmal Sightseeing und Besichtigung der Wettkampfstrecke. Am Freitag dann Auftakttraining auf der Wettkampfstrecke im Stadtgebiet von Seoul im Teoksam Han Riverside Park. Der Sprint wurde in der freien Technik vor der imposanten Kulisse inmitten der Millionenstadt Seoul ausgetragen.


Benjamin Sonntag im Wettkampf

Am Samstag 21.01.2017 galt es dann sich dem stark besetzten Rennen zu stellen. Beide Sportler freuten sich riesig auf die Chance sich international zu zeigen. Amelie lief bereits im Prolog auf Platz 4 und ließ den Platz bis ins Finale nicht mehr aus den Augen. Benjamin musste sich in einem taktischen Rennen mit Norwegern, Russen und Koreanern auseinandersetzen. Er verpasste um eine Fußspitze das Halbfinale und landete dennoch sehr zufrieden auf Platz 13. Insgesamt waren 56 Sportler in seiner Altersklasse am Start.


v.l.r.n. Benjamin Sonntag, Herbert Bühler, Amelie Hofmann

Am Sonntag 22.01.2017 erfolgte dann schon wieder die Rückreise, denn bereits am folgenden Donnerstag zieht der Wettkampftross des Deutschen Skiverbandes nach Oberhof (Thüringen) zum Deutschlandpokal.

Weiterlesen …

Erfolgreiche Saison 2015/2016 für die Ski-Langläufer des SC Vogt

Eine lange und erfolgreiche Saison ist zu Ende. Von Anfang Mai bis Mitte November ging die Vorbereitungs- und Aufbauphase. Mit unserer jungen Mannschaft (6 Mädels im Alter von 10 bis 23 Jahren und 9 Jungs im Alter von 9 bis 20 Jahren) trainierten wir regelmäßig dienstags und freitags. Dienstags trainieren wir abends von 19 bis 20:30 Uhr in der Vogter Allgäutorhalle. Vielseitiges Training mit Beweglichkeit, Koordination, Kraft, Ausdauer, Spiel und Spaß stehen hier im Vordergrund. Freitags findet das Outdoortraining mit Laufen, Stockläufen, Rad (Rennrad / MTB), Inliner und Skiroller (Klassisch und Skating) in und um Vogt statt. Gemeinsame Vereinslehrgänge im Stützpunkt Allgäu runden das Trainingsprogramm ab. So waren wir beispielsweise in den Pfingstferien zum Rennradeln in Südfrankreich und in den Herbstferien auf der Wenger Egg Alpe mit je zwei Trainingseinheiten pro Tag (Laufen, Skiroller, Spiele).

Mit einzelnen Sportlern die bereits in den vergangenen Jahren durch gute Leistungen einen Kaderstatus im Stützpunkt Allgäu (2 Sportler), im Schülerkader des Schwäbischen Skiverbandes (Johannes Amm U15) oder im Landeskader Baden-Württemberg (Benjamin Sonntag U 16) erreicht haben, stehen weitere Trainingstermine unter Woche und/oder am Wochenende an. Um gemeinsam mit seinen Teamkollegen des Landeskaders professionell unter der Obhut der Landestrainer trainieren zu können, wechselte Benjamin Sonntag im September 2015 an das Skiinternat Furtwangen.

Ab Mitte November bis Ende März stand die Schnee- und Wettkampfsaison an. In der letzten November- und ersten Dezemberwoche fuhr eine kleine Gruppe des SC Vogt mit dem Stützpunkt Allgäu ins Schneetrainingslager nach Norwegen. Zwei Wochen bei besten Schnee- und Wetterbedingungen in der fantastischen, norwegischen Winterlandschaft liefern beste Voraussetzungen für den Einstieg in die Wintersaison. Für die schulpflichtigen SportlerInnen findet unter der Obhut eines Lehrers täglich der Unterricht und die Hausaufgabenbetreuung zwischen den beiden Trainingseinheiten, abends und an den Ruhetagen statt. Selbst Klassenarbeiten werden hier unter Aufsicht geschrieben. Diejenigen wo zuhause bleiben mussten konnten am Nikolauswochenende in Balderschwang ein erstes Schneetraining absolvieren. Zwischen den Weihnachtfeiertagen und Silvester fand das traditionelle Weihnachtstrainingslager wieder auf dem Wenger Egg statt. Hier mussten wir allerdings wegen Schneemangels das Training nach Balderschwang verlegen. Selbst dort konnten zu diesem Zeitpunkt die Loipen nur durch gemeinsame Schneeschaufelaktionen sämtlicher nordischer Skivereine aus dem württembergischen Allgäu/Westallgäu und dem Oberallgäu erhalten werden.

Sobald Schnee liegt trainieren wir in unserem Flutlicht- und Langlaufstadion. Diesen Winter mussten wir lange warten, aber wir konnten doch insgesamt drei Wochen unsere Flutlicht- und Trainingsloipe dank unserem Vereinsmotorschlitten spuren (Skating und Klassisch). Der große Pistenbully der Gemeinde Vogt und Waldburg kam in diesem Winter gar nicht zum Einsatz. Bei Schneemangel finden wir meist in erreichbarer Nähe Trainings­möglichkeiten (Sulzberg, Balderschwang, Isny, Kreuzthal, Davos,…).

Training in Davos

Kaum zu glauben, aber alle geplanten Wettkämpfe konnten durchgeführt werden. Allerdings mussten Termine und Veranstaltungsorte durchaus den Winter- und Wetterkapriolen meist kurzfristig angepasst werden. So nahmen wir an den Wettkampfserien der VR-Talentiade, Skitty-Cup, Nordic-Race/ASV-Talentiade, SSV-Cup, Baden-Württembergische Meisterschaften, Deutschland-Schülercup , Deutschlandpokal und Deutsche Meisterschaften teil.

Der Skitty Cup ist für unsere jungen NachwuchssportlerInnen eine der wichtigsten Rennserien dar. Hier konnten wir in der Gesamtwertung Platzierungen zwischen Platz 6 und Platz 1 gewinnen (mind. 2 Teilnahmen).

 

Raphael Deginder              U8m                     Platz 4

Jonas Reichel                    U9m                     Platz 1

Nils Brennecke                  U10m                   Platz 2

Julia Rostan                      U10w                   Platz 6

Maximilian Starck              U11m                   Platz 4

Helen Frick                       U12w                   Platz 3

Emma Reichel                   U13w                   Platz 3

Johannes Amm                  U15m                   Platz 2

Benjamin Sonntag             U16m                   Platz 2

Svea Böhm                        U18w                   Platz 2

Auch bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, ausgetragen in Balderschwang, konnten wir erfolgreich punkten.

                BaWü Teilnehmer Johannes Amm (Silber), Nils Brennecke (Silber), Lena Ziegler (6), Benjamin Sonntag (2xGold)

So kommen wir je nach Altersklasse auf bis zu 30 Wettkampftage in der Region oder wir treffen uns mit den Kadersportlern auf den großen Winter-Wettkampfstätten wie Oberhof, Oberwiesenthal, Ruhpolding, Oberstdorf, Notschrei, Balderschwang usw.. Schon dies allein ist für unsere jungen SportlerInnen ein Riesenerlebnis, Motivation und auch Belohnung für den Trainingsfleiß.

Mit Johannes Amm (U15 – Schülerkader Schwäbischer Skiverband) und Benjamin Sonntag (U16- Landeskader BaWü) haben wir zwei Sportler, die sich auf nationalen Wettkämpfen zeigen. Johannes nahm insgesamt an drei Wettkampfwochenenden des Deutschland Schülercups teil und konnte sich in den Top 30 etablieren. Benjamin nahm an insgesamt sechs Wettkampfwochenenden im Deutschlandpokal bzw. Deutsche Meisterschaften teil. Er liegt in der Gesamtwertung national auf Platz 14 und ist zweitbester Läufer aus Baden-Württemberg.

Aktuell befinden wir uns in der aktiven Trainingspause und beginnen Anfang Mai wieder offiziell mit dem Training. Wer Lust hat kann gerne jederzeit bei uns reinschnuppern und mitmachen (Wettkampf ist kein Muss!). Bei Fragen einfach unter langlauf@sc-vogt.de oder mobil 0173/9975859 melden.

Weiterlesen …

Wachskurs für Langlaufski (Skating- und Klassikski)

Einweisung in die Pflege und das richtige Wachsen von Langlaufski. Durch den Kurs führt ein erfahrener „Skiwaxler“ im Langlaufrennsport des SC Vogt. Im Anschluss erfahren Sie noch ein paar Tipps und Tricks für Alpinski von einem „Urgestein“ im alpinen Skisport aus unseren Reihen.

Bringen Sie pro Teilnehmer ein Paar LL-Ski mit und wir führen eine Grundpräparation für Sie durch.

Verkauf von TOKO Skiwachs und Zubehör zu günstigen Konditionen durch Sport Schmidt, Friedrichshafen

 

Termin:                  Freitag 13.11.2015 um 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:   Evangelisches Gemeindehaus in Vogt, Finkenweg 10

Beitrag:                  8 Euro

                            (inkl. LL-Ski-Service für ein paar LL-Ski, für jedes weitere Paar führen wir einen Wachsservice                                 für je 5 Euro durch / LL-Ski bitte abgewachst abgeben, bitte keine Trockenwachs/Klisterreste)
       

Mitglieder SC Vogt oder des Freundeskreis Langlauf erhalten eine Ermäßigung

Sie unterstützen mit diesem Beitrag die Jugendarbeit des SC Vogt Langlauf! Wir freuen uns auf alle Interessierte!

 

Weiterlesen …

Deutsche Schülermeisterschaften 2015 in Oberhof/Thüringen

Am vergangenen Wochenende 14.+15.02.2015 nahmen zwei junge Langlaufsportler des SC Vogt bei den Deutschen Schülermeisterschaften (U14 und U15) teil. Johannes Amm (U14) und Benjamin Sonntag (U15) gingen am Samstag in der DKB-Arena im Sprint in der klassischen Technik an den Start. Sämtliche Landesverbände hatten eine Auswahl ihrer stärksten Langlaufsportler an den Start geschickt. Von Baden-Württemberg waren wir mit einer 28 Mann starken Gruppe angereist. Zu Anfang musste jeder Sportler im Einzelstart den Prolog über eine Strecke von 0,9 km absolvieren. Das Ergebnis war Grundlage für die Startreihenfolge der nachfolgenden „flights“ (6er Gruppenstart), ebenfalls über eine Strecke von 0,9 km. Auf der technisch schwierigen und sehr schnellen Sprintstrecke kam es zu spannenden Wettkämpfen. Schlussendlich landeten Johannes und Benjamin jeweils auf Platz 15 in ihren Altersklassen.

Am Sonntag dann der Distanzwettkampf in der freien Technik über 5 km. Die Veranstalter hatten sich für diesen Wettkampf eine ihrer anspruchsvollsten Strecken ausgesucht. Lange und steile Anstiege sowie Abfahrten mit sehr hohen Geschwindigkeiten verlangten von den jungen Sportlern ihr ganzes Können ab. Johannes konnte sich leider an diesem Tag nicht ganz vorne zeigen und musste mit Platz 20 in seiner Altersklasse zufrieden sein. Benjamin, vom Vortag etwas enttäuscht, ging das Rennen sehr entschlossen an. Lange Zeit führte er das Rennen an. Harte Zweikämpfe mit Sportlern aus dem Skiinternat Oberwiesenthal , aus Bayern und dem Südschwarzwald kosteten ordentlich „Körner“. Schlussendlich landete er zufrieden auf Platz 7. Im März findet das Finale der Deutschen Schülermeisterschaften in Ruhpolding statt.

 

Weiterlesen …

Vogter Langläufer erfolgreich beim SSV Cup in Leutkirch

Beim sechsten Lauf in der Wettkampfserie des Schwäbischen Skiverbandes standen vier unserer Läufer nach einem spannenden Wettkampf in der klassischen Lauftechnik auf dem Podest. Neuschnee über Nacht hatte einmal mehr in diesem Winter für schwierige Wettkampfbedingungen gesorgt. Alle Teams waren mit Ski- und Wachstests bis kurz vor Start des Rennens beschäftigt. Vom SC Vogt gingen am 08.02.2015 insgesamt sechs Sportler an den Start.

3. Platz

Johannes Amm

U14m

  5,3 km

21:05 min

2. Platz

Benjamin Sonntag

U15m

  5,3 km

18:55 min

2. Platz

Svea Böhm

U16 w

  5,3 km

23:30 min

6. Platz

Leon Linde

U18m

  10 km

37:25 min

4. Platz

Philipp Sonntag

U20m

  10 km

35:26 min

2. Platz

Lena Ziegler

Damen 21

  5,3 km

25:29 min

Weiterlesen …

Vogter Langläufer holen Titel bei den Schwäbischen Meisterschaften und Bezirksmeisterschaften

Am 31.01. und 01.02.2015 wurden die Schwäbischen Meisterschaften in der klassischen Technik am Kniebis im Nordschwarzwald durchgeführt. Über einen halben Meter Schnee mit einer 10 cm Neuschneeauflage konnten auf spannende Wettkämpfe hoffen lassen.

Am Samstag waren 66 Zweierteams in den verschiedenen Altersklassen für den Teamsprint gemeldet. Vom SC Vogt hatten wir drei Teams am Start. Das Team SC Vogt I mit Johannes Amm (U14m) und Benjamin Sonntag (U15m) lieferte sich bei jeweils 2 x 800 m mit dem Team vom WSV Isny I einen harten Zweikampf. In der letzten Runde brach Benjamin mit einem überzeugenden Schlußspurt den Widerstand der Isnyer und gewann mit seinem Vereinskameraden Johannes den Meistertitel im Teamsprint in der Schülerklasse U14/15.

Das Team SC Vogt II mit Lena Ziegler (Damen 21) und Svea Böhm (U16w) und das Team SC Vogt III mit Leon Linde (U18m) und Andreas Sonntag (Herren) lieferten sich bei 4 x 800 m bzw. 5 x 800 m spannende Zweikämpfe. Das Team SC Vogt II und das Team SC Vogt III landeten schlussendlich jeweils auf Platz 4.

Team I

Johannes Amm / Benjamin Sonntag

U 14/15m

Platz 1

Team II

Lena Ziegler / Svea Böhm

Damen 21 / U 16w

Platz 4

Team III

Leon Linde / Andreas Sonntag

U 18m / Herren

Platz 4

 Am Sonntagmorgen dann das Distanzrennen im Einzelstart ebenfalls in der klassischen Technik. Über Nacht kamen nochmal ca. 10 cm, schönster Pulverschnee dazu. Alle Teams waren somit schon früh mit ihren Wachszelten an der Wettkampfloipe. Bis zu 2 Stunden waren die Vereine mit Ski- und Wachstests beschäftigt. Schlussendlich wurde bei den meisten Teams tief in die Trickkiste gegriffen, um für die Sportler auf der einen Seite einen schnellen Ski und auf der anderen Seite einen Ski mit gutem „Stieg“ zu präparieren. Die Wettkampfstrecke am Kniebis ist geprägt durch schnelle Abfahrten und steile Anstiege. Bereits vom Vortag äußerst motiviert, gingen unsere jungen Wilden voller Tatendrang an den Start:

2. Platz

Johannes Amm

U 14m

  5 km

16:27 min

3. Platz

Benjamin Sonntag

U 15m

  5 km

15:14 min

3. Platz

Leon Linde

U 18m

7,5 km

23:02 min

4. Platz

Lena Ziegler

Damen 21

  5 km

20:41 min

 Die SG Niederwangen richtete die Bezirksmeisterschaften im Skilanglauf gleich am folgenden Mittwochabend (04.02.2015) aus. Mit ihrer neuen Pistenraupe konnten sie für die knapp 100 gemeldeten Sportler aus der Region hervorragende Wettkampfbedingungen herstellen. Das Rennen wurde in der freien Technik im Massenstart in den jeweiligen Altersklassen durchgeführt. Bei eisigen -9 °C konnten die vielen Besucher spannende Wettkämpfe der Schülerklassen U8 bis zur Damen/Herrenklasse bestaunen. Insgesamt konnten unsere Sportler zwei Bezirksmeistertitel mit Svea Böhm (U16w) und Leon Linde (U18m) sowie drei weitere Podestplätze (Johannes Amm – U14m, Benjamin Sonntag – U15m und Linus Wölfle – U18m) erringen.

2. Platz

Johannes Amm

U14m

  2,5 km

5. Platz

Martin Missenhardt

U14m

  2,5 km

6. Platz

Max Missenhardt

U14m

  2,5 km

2. Platz

Benjamin Sonntag

U15m

  2,5 km

1. Platz

Svea Böhm

U16w

  4,5 km

1. Platz

Leon Linde

U18m

  4,5 km

2. Platz

Linus Wölfle

U18m

  4,5 km

Weiterlesen …

Silvesterlauf Mehrstetten und Skitty Cup Leutkirch

Silvesterlanglauf SSV-Cup in Mehrstetten

Nachdem sich die Langlaufmannschaft des SC Vogt zum größten Teil gut über die Weihnachtsfeiertage auf dem Wenger Egg (Adelegg) auf die Wettkämpfe im Winter vorbereitet hatte, sind wir am 31.12.2014 nach Mehrstetten auf die Schwäbische Alb zum traditionellen Silvesterlauf gefahren. Dort fanden wir recht gute Bedingungen vor und konnten ein sehr gutes Mannschaftsergebnis abliefern. Das Vorbereitungstraining im Sommer, Herbst und Anfang Winter hat allen Sportlern einen ordentlichen Leistungsschub verpasst und wir konnten bisher auf die sehr guten Leistungen des vergangenen Winters anknüpfen.

Der WSV Mehrstetten konnte durch eine tolle Organisation und Durchführung bei bestem Skiwetter glänzen. Der Silvesterlauf wurde traditionell in der freien Technik (Skating) durchgeführt. Nach dem anstrengenden Wettkampf konnten unsere Sportler tolle Ergebnisse vorweisen und wir konnten allesamt viele SSV-Cup Punkte sammeln:

 

Johannes Amm               2. Platz         S14m

Benjamin Sonntag           1. Platz         S15m

Nick Federspiel               8. Platz         U18m

Leon Linde                    10. Platz         U18m

Philipp Sonntag               5. Platz          U20m

Lena Ziegler                   3. Platz          D 21

 

 

Benjamin Sonntag im Schlussanstieg vor dem Ziel

 

 

Skitty-Cup in Leutkirch

Am 4. Januar 2015 fand der 1. Lauf des Skitty-Cups in Leutkirch statt. Die sehr gut besuchte regionale Rennveranstaltung konnte direkt in Leutkirch auf der Wilhelmshöhe durchgeführt werden. Dort fanden unsere Sportler sehr schnelle und harte Bedingungen vor (eisige Loipe). Das Rennen wurde in der Klassischen Stilart ausgetragen. Da die Strecke total vereist war, griffen unsere Sportler zu Skating Ski und bewältigten die Strecke im Doppelstockschub. Unserem Trainer Andreas Sonntag wurde somit die aufwändige „waxerei“ mit dem Steigwachs erspart. Da die Skatingski über keine Steigwachszone verfügen und diese somit besser gleiten, konnten unsere Sportler ihre Muskeln ordentlich spielen lassen. Insgesamt stellte sich die Skiwahl als goldrichtig heraus, denn die Ergebnisse sprechen für sich:

Johannes Amm (links) glücklich über seine tolle Platzierung mit Podestplatz 2.

 

Johannes Amm               2. Platz             S14m

Sonntag Benjamin           1. Platz             S15m

Svea Böhm                     1. Platz              U16w

Leon Linde                    1. Platz               U18m

Nick Federspiel              2. Platz               U18m

 

Weiterlesen …

Freundeskreis Langlauf Vogt-Waldburg

Liebes Freundeskreismitglied, liebe Langlaufbegeisterte,

die Wintersaison steht vor der Tür! Wir vom SC VOGT Langlauf und Freundeskreis Langlauf sind mit unserem Motorschlitten, der Anhängewalze und dem Klassikspurgerät für das Langlauf- und Flutlichtstadion in Vogt gerüstet. Obwohl der vergangene Winter 2013/2014 in unserer Region nahezu vollständig ausgefallen war, haben wir über das Jahr wieder nicht unerhebliche Wartungsarbeiten am Motorschlitten, der Anhängewalze und am Klassikspurgerät durchführen müssen. Wir haben auch an den Unterstellmöglichkeiten für den Motorschlitten und der Anhängewalze weitergearbeitet und investiert. Unsere Loipenhütte haben wir fachmännisch mit einer Stromversorgung versehen. Viele Arbeitsstunden einiger weniger ehrenamtlicher Helfer und finanzielle Mittel für Material/Ersatzteile/Versicherungen,…. wurden hierfür eingesetzt. So entsteht Jahr für Jahr in kleinen Schritten eine verbesserte Infrastruktur für den Langlaufsport. Unsere aktiven Helfer haben wieder alles für den Winter vorbereitet. Sobald der erste Schnee liegt, werden wir die Loipe im Langlauf- und Flutlichtstadion Vogt auspflocken und hoffentlich im Anschluss die ersten Loipenkilometer spuren können.

Über den News- und Loipenticker auf unserer Homepage http://sc-vogt.de/langlauf.html erhalten Sie die aktuellen Loipen- und Schneeinfos für Vogt.

Seit der Gründung des Freundeskreises vor einigen Jahren unterstützen wir den Vertrieb der Loipenvignetten für die Gemeinden und leisten so unseren Beitrag für diedauerhafte Finanzierung der Langlaufloipen in Vogt-Waldburg. Auch für den Unterhalt des großen Pistenbully’s der Gemeinden fallen kontinuierlich Kosten für Unterhalt und Betrieb an (Sprit, Fahrer…). Zudem wird mit Ihrem Beitrag die Jugendarbeit des SC VOGT im Skilanglauf unterstützt. Für die Fortführung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit für den Langlaufsport in unserer Region benötigen wir dringend weiterhin Ihre ideelle und finanzielle Unterstützung. Im vergangenen Winter hatten wir Sie als kleine Entschädigung für die ausgefallenen Langlauffreuden auf unseren Loipen in Vogt-Waldburg, zu einer LL-Ausfahrt nach Davos eingeladen.

Wenn Sie einverstanden sind, würden wir gerne in den nächsten Tagen Ihren bisherigen Beitrag über das SEPA-Lastschriftmandat abbuchen lassen. Aus Kostengründen werden wir mit den Gemeinden keine neue Vignette auflegen können. Ihre Pickerl vom letzten Winter sind selbstverständlich auch in diesem Winter gültig. Sollten Sie eine Ersatzvignette benötigen, geben Sie uns bitte Bescheid. Sie bekommen eine Loipenvignette zugeschickt. Dies gilt natürlich auch für die Flutlichtvignette. Falls Sie mit unserer Bitte nicht einverstanden sind, nehmen Sie bitte baldmöglichst mit uns Kontakt auf.

Wir bedanken uns bei Ihnen schon im Voraus sehr herzlich für Ihre Unterstützung und hoffen auf einen schneereichen Winter! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit sportlichen Grüßen aus Vogt

Ansprechpartner:

Andreas Sonntag
mobil: 0173-9975859    
E-Mail:             langlauf@sc-vogt.de

Weiterlesen …

Schneelehrgang Norwegen 2014

Einige Tage nach den Herbstferien ging es dann für einige Langläufer des SC Vogt am 13.
November ins norwegische Beitostölen (250 km nördlich von Oslo), wahlweise konnte man mit
einem der beiden Busse (gestellt vom Langlaufstützpunkt Allgäu/Oberschwaben und WSV Isny e.V.)
mitfahren oder auch mittels Flug- und Überlandbus eigenständig anreisen. Die Hin- und Rückfahrt mit den Fahrzeugen verlief durch Deutschland nach Dänemark (Fähre Puttgarden-Rödby) und dann
weiter nach Schweden (Fähre Helsingborg-Helsingör) und dort die Westküste hinauf weiter nach
Norwegen über Oslo nach Beitostölen (einfach 2.000km, ca. 22 Stunden Fahrzeit). Nach der
anstrengenden Fahrt ging es am nächsten Tag dennoch gleich zum Schneetraining. Zu Beginn hatten
wir die Auswahl zwischen einer 5km präparierten Weltcup-Loipe im Stadion (belegt mit
„übersommertem“ Schnee) und einer 5km Loipe circa 20km entfernt auf dem Valdresflya Pass auf
1400 m NN. An drei Trainingstagen begegneten wir einer riesigen Herde wildlebender Rentiere. Da
beide Trainingsstrecken ihre besonderen Anreize haben, entschieden wir uns immer je nach
Trainingsinhalt, wo das nächste Training stattfinden sollte. In der ersten Woche stand vorrangig
Skigewöhnung und Ausdauertraining im Vordergrund. Zur Halbzeit des Trainingskurses fand die
norwegische Weltcupausscheidung im Skilanglauf statt, dort wurden von uns natürlich die dort
startenden Athleten der deutschen Nationalmannschaft kräftig angefeuert. Als kleine Belohnung
dafür und die Mühen des eigenen Trainings durften wir eine Führung durch den neuen Wachstruck
(Sattelschlepper mit mobiler Wachswerkstatt) des Nationalteams genießen. Die Techniker erklärten
uns wie dort alles abläuft und verrieten uns noch den ein oder anderen Profiwachstipp. In der
darauffolgenden Woche ging es dann für unsere Sportler langsam ans Eingemachte: Intensive
Einheiten und zum Abschluss ein Testwettkampf in der klassischen Technik. Da die Schule während
des gut zweiwöchigen Aufenthalts nicht still steht, wurde täglich Lehrergestützt gelernt, an
Ruhetagen deutlich mehr, aber auch an normalen Trainingstagen. Nach vielen tollen Tagen, mit noch
mehr gesammelten Kilometern und reichlich mehr Erfahrungen im Gepäck machten wir uns dann am
28.11. auf den Rückweg, den Schnee mussten wir leider dort lassen.

Reger Betrieb von int. Trainingsgruppen

 Reger Trainingsbetrieb!

Valdresflya Passstraße

Der Weg zur Trainingsloipe auf dem Pass führte uns über verschneite Straßen und endlose Weiten

Trainingsgruppe Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben

Unsere Trainingsgruppe im norwegischen Beitostölen (Weltcupstadion)!

 

 

Weiterlesen …

Bezirkslehrgang auf dem Wenger Egg

In den Herbstferien fand unter der Federführung der TSG SZ Leutkirch unser traditioneller
Bezirkslehrgang auf der Wenger Egg Alpe (Adelegg) statt. Dort fanden wir wie jedes Jahr tolle
Trainingsbedingungen vor. Die Laufeinheiten zu Fuß waren für manch einen ganz schön lang, wurden
jedoch von jedem gemeistert. Zum Skirollern, sowohl klassisch als auch in der freien Technik, kamen
wir natürlich auch. Bei täglich zwei Trainingseinheiten, in verschiedenen Altersgruppen, konnten wir
uns weiter auf den bevorstehenden Winter vorbereiten. Die vielen gesammelten Kilometer wurden
durch abwechslungsreiches Training und Spiele aufgelockert. Unsere Skirollerstrecken reichten fast
bis nach Leutkirch und Eschach, durch das abwechslungsreiche Gelände blieb das Laufen interessant
und es entwickelte sich eine tolle Gruppendynamik. Über den gesamten Trainingskurs wurden wir
von zwei Sterneköchen bekocht, sodass die verbrauchten Kalorien wieder aufgefüllt werden
konnten

Weiterlesen …

SSV Skiroller Cup

Nach dem kontinuierlichen Trainingsaufbau über das Frühjahr und Sommer wollte sich die Langlaufgruppe des SC Vogt zum ersten Mal dieses Jahr bereits nach den Sommerferien beim SSVSkirollercup in Römerstein und am Hornberg messen. Das Wettkampfwochenende vom 27.09.-28.09.2014 war in zwei Wettkämpfe aufgeteilt:

Am Samstag war ein Freistil (Skating) Rennen zu bewältigen, dieses war die Grundlage für das am
Sonntag folgende Verfolgungsrennen, bei dem mit dem am Vortag erkämpften Vorsprung bzw.
Rückstand gestartet wurde. Nach den beiden Wettkampftagen konnten unsere Sportler auf tolle
Ergebnisse und fünf Podestplätze sowie einen Gesamtsieg zurückblicken.

Ergebnisse Samstag:

Johannes Amm Platz 5 U14m 5km
Benjamin Sonntag Platz 1 U15m 5km
Leon Linde Platz 5 U18m 10km
Nick Federspiel Platz 6 U18m 10km
Philipp Sonntag Platz 4 U20m 10km
Lena Ziegler Platz 3 Damen 21 7,5km

Ergebnisse Sonntag:


Johannes Amm Platz 5 U14m 5,6km
Benjamin Sonntag Platz 1 U15m 5,6km
Leon Linde Platz 4 U18m 11,6km
Nick Federspiel Platz 5 U18m 11,6km
Philipp Sonntag Platz 3 U20m 11,6km
Lena Ziegler Platz 3 Damen 21 7,6km

Weiterlesen …

SC Vogt und Freundeskreis Langlauf Vogt/Waldburg reisen zum Langlauf-Saisonausklang nach Davos

Da nutzten all die gemeinsamen Vorbereitungen nichts.Die Gemeinden Vogt und Waldburg in Zusammenarbeit mit dem SC Vogt Abt. Langlauf konnten diese Saison kein Loipennetz anbieten. Anstatt der erhofften Schneetage bestimmten die vom Föhn und Südströmungen überdurchschnittlich warmen Tage den „Winter“. Wer Langlaufen wollte, musste sich ins Auto setzen. Auch unsere jungen Sportler mussten in der näheren Umgebung trainieren. Dennoch - auch wenn man es sich hier zuhause kaum vorstellen konnte – waren am einen oder anderen Ort trotz allem gute bis sehr gute Loipenverhältnisse anzutreffen (z.B. Isny, Sulzberg, Balderschwang).

In der Hoffnung, dass der nächste Winter für unsere Region besser ausfällt, und um den Kontakt unter den zahlreichen Freundeskreismitgliedern, Langlaufbegeisterten, Gönnern und Unterstützern zu erhalten und zu fördern organisierte der SC Vogt/Freundeskreis Langlauf am 30.03.2014 einen gemeinsamen Langlauftag im schneesicheren Davos. Zwei Kleinbusse mit Kindern, Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen fuhren dann am Sonntagmorgen bei frühlingshaften Temperaturen nach Davos. Am Davoser Langlaufzentrum ging es dann bei fantastischen Wetter- und Schneebedingungen in zwei Gruppen los. Die Kinder tummelten sich bei verschiedenen Übungen und Spielen auf Langlaufski im Schnee. Die Größeren machten vormittags eine mehrstündige, begleitete Langlauftour ins Dischmatal und Richtung Flüelapass. Über die Mittagszeit gemeinsames Picknick und Erfahrungsaustausch. Nachmittags bauten sich die Kinder eine Schanze und übten das Skispringen auf LL-Ski. Ein paar ganz Ambitionierte hatten immer noch nicht genug und liefen noch eine Runde Richtung Sertig/Junkerboden. Bei der starken Sonneneinstrahlung kam dann aber so manche Sonnencreme an ihre Grenzen. Nach diesem traumhaften Saisonausklang können nun die Langlaufski getrost bis zum nächsten Winter (!) eingemottet werden.

files/content/Langlauf/Gemuetlicher Ausklang im Langlaufzentrum Davos.jpg

Gemütlicher Saisonausklang im Davoser Langlaufzentrum

Weiterlesen …

Erfolgreiche Finalwettkämpfe der Vogter Skilangläufer

Bereits Mitte März fanden in Ruhpolding die beiden Finalrennen des Deutschen Schülercups (Deutscher Skiverband) statt. Svea Böhm (U15) und Benjamin Sonntag (U14) gingen dort für den SC Vogt bzw. für die Skiverbände Baden-Württemberg an den Start. Svea zeigte sich in der Rennserie immer wieder sehr positiv und konnte sich einmal unter den Top 30 platzieren. Benjamin seit den ersten vier Wettkämpfen im blauen Führungstrikot (Fischen und Garmisch-Partenkirchen) setzte sich etwas unter Druck und musste nach den beiden letzten Rennen im Techniksprint und über 6 km in der freien Technik (Massenstart) nach spannenden und harten Duellen seine Führung abgeben. Nach insgesamt sechs Rennen bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2013/2014 landete Benjamin schlussendlich auf dem 4. Gesamtrang in der Altersklasse U14 und ist damit bester Teilnehmer aus Baden-Württemberg – ein Riesenerfolg für die Langlaufmannschaft des SC Vogt, den Skibezirk Allgäu-Oberschwaben und die Skiverbände Baden-Württemberg (SBW).

Gleich am nächsten Wochenende stand das Finalrennen der Rennserie des Schwäbischen Skiverbandes (SSV) an. Insgesamt fünf Wettkämpfe waren hier über die Saison zu bestreiten. Wegen Schneemangel in der Region fand das Rennen am Notschrei im Südschwarzwald statt. Zwischen 2,5 km (U13) und 5,0 km (ab U14) mussten unsere Sportler in der freien Technik (Massenstart) bewältigen. Insgesamt acht Läufer des SC Vogt konnten sich in der Gesamtwertung wie folgt platzieren:

Johannes Amm (U13) erreichte mit 33 Punkten Platz 7. Benjamin Sonntag (U14) ließ hier nichts anbrennen und gewann seine Altersklasse souverän mit 115 Punkten. Svea Böhm (U15) zeigte mit Gesamtrang 6, dass mit ihr in Zukunft zu rechnen ist. Leon Linde (U16) der letztes Jahr die Altersklasse (15) gewinnen konnte musste sich dieses Jahr mit Platz 3 zufrieden geben. Sein Trainingskamerad Nick Federspiel (U16) landete auf Platz 5. In der Altersklasse U18 belegten mit jeweils nur einem Start Philipp Sonntag (Skiinternat Furtwangen) Platz 9 und Philipp Reiser Platz 10. Bei den Damen kam Lena Ziegler mit 48 Platzpunkten auf den Gesamtrang 5. In der Vereinswertung belegt der SC Vogt Platz 7 von 23 teilnehmenden Vereinen aus dem Schwäbischen Skiverband.

Am vergangenen Wochenende dann das endgültig letzte Rennen für diese Wintersaison in Balderschwang. Hier wurde noch der Finallauf des SkittyCups bzw. die Bezirksmeisterschaften Allgäu-Oberschwaben (freie Technik/Massenstart) ausgetragen. Hervorragende Wetter- und Schneeverhältnisse nahmen über 100 junge Nachwuchssportler zum Anlass sich ein letztes Mal zu messen. Vom SC Vogt zeigte Johannes Amm (U14) mit Platz 2 einen sehr starken Lauf, Benjamin Sonntag (U14) ging mit 25 Sekunden Vorsprung vor dem Zweiplatzierten über die Ziellinie, Svea Böhm (U15) konnte diesmal ihre ganze Klasse zeigen und gewann ihre Altersklasse souverän. Nick Federspiel und Leon Linde (beide U18) liefen zeitgleich als erste ins Ziel. Vier Mal Gold und einmal Silber ist ein fantastischer Saisonabschluss.

files/content/Langlauf/BILD3508.JPG

Benjamin beim Lauf zum Bezirksmeister U14/15.

Mit Benjamin Sonntag haben wir den Bezirksmeister bei den Schülern männlich U14/U15 und den Jugendbezirksmeister U18 mit Nick Federspiel in unseren Reihen.

Weiterlesen …

Einladung zum Langlauf-Saisonausklang in Davos

Liebe Mitglieder des Freundeskreis LL, liebe Abteilungsmitglieder,liebe Helfer,

es hat dieses Jahr nicht sein sollen. Die Gemeinden Vogt und Waldburg in Zusammenarbeit mit dem SC Vogt konnten diese Saison bislang kein Loipennetz anbieten. Da nutzten all die gemeinsamen Vorbereitungen nichts. Anstatt der erhofften Frosttage zählten wir die vom Föhn bestimmten überdurchschnittlich warmen Tage. Wer Langlaufen wollte, musste sich ins Auto setzen. Auch unsere Sportler mussten in der näheren Umgebung trainieren. Dennoch - auch wenn man es sich hier zuhause kaum vorstellen kann - sind am einen oder anderen Ort trotz allem gute bis sehr gute Loipenverhältnisse anzutreffen.

In der Hoffnung, daß der nächste Winter für unsere Region besser ausfällt, und um den Kontakt unter den Langlaufbegeisterten zu erhalten und zu fördern, kam uns die Idee, für Sie und Ihre Familien einen gemeinsamen Langlauftag zu organisieren.

Deshalb laden wir alle Interessierten ein, den Saisonausklang in Davos zu verbringen. Dort haben wir in den letzten Wochen stets ideale und winterliche Verhältnisse mit traumhaften Loipen angetroffen.

Geplant ist, gemeinsam per Bus von Vogt, Le Mayet Platz (neben Rathaus), nach Davos Langlaufzentrum bzw. Parkplatz Parsennbahn zu fahren. Von dort können Sie individuell oder in Gruppen Skating oder in der klassischen Technik laufen. Sportler des SC Vogt würden sich anbieten, die Gruppen als Guides zu begleiten. Die Längen der Loipen betragen 1 – 15, 20km, insgesamt gibt es 76 km klassisch gespurte sowie 46 km Skating-Loipen. Eine Beschreibung der Loipen finden Sie hier.

 

Unser Angebot wäre

Busfahrt zum Selbstkostenpreis sowie begleitetes Laufen auf den Strecken:

-        LL-Zentrum vorbei an der Jakobshornbahn zum Wildboden, Loipe Junkerboden

o   Mögliche Variante: vom Junkerboden zur Mühle Sertig

-                                   LL-Zentrum Flüelaloipe

o   Mögliche Variante: Schleife über die Dischma Loipe

-                                   LL-Zentrum Golfplatzrunde

 

In Davos besteht keine Loipen-Vignette Pflicht.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen, bitten wir bis zum Sonntag, den 09.03.2014, eine Rückmeldung per Mail zu machen. Abhängig von der Anzahl der Teilnehmer werden wir Ihnen die verbindlichen Kosten für die Busfahrt nennen können.  Wie bereits gesagt, werden wir die Busfahrt zum Selbstkostenpreis anbieten.

 

Mit sportlichen Grüßen

Andreas Sonntag und Michael Moser

SC Vogt Abt. Langlauf

 

 

Weiterlesen …

Zweimal Gold beim Deutschen Schülercup in Balderschwang

Bei den ersten beiden Läufen des Deutschen Schülercups in Balderschwang am 18./19.01.2014 mit 211 jungen SportlerInnen (U14/15) holte Benjamin Sonntag (U14m) jeweils eine Goldmedaille. Am Samstag mussten die Schüler dieser Altersklasse einen Sprint über 1,2 km in der klassischen Lauftechnik absolvieren. Benjamin entschied sich aber die komplette Strecke im Doppelstockstil auf Skatingski durchzuschieben. Seine Taktik ging auf und er gewann den Lauf souverän vor seinen Verfolgern aus dem bayerischen und thüringischen Skiverband. Seit vielen Jahren ist dies keinem Sportler mehr aus dem Verbandsgebiet des Schwäbischen Skiverbandes / Württemberg mehr gelungen. Auch Svea Böhm (U15w) zeigte mit lediglich 34 Sekunden Rückstand auf Platz 1 eine steigende Form.

files/content/Langlauf/Zweimal Gold fuer Benjamin Sonntag.JPG

Noch kurz vor Weihnachten zogen wir mit drei Sportlern nach Oberwiesenthal zum DSV Jugend-Deutschlandpokal. Für Leon Linde (U 16m) und Nick Federspiel (U16m) waren das erste Mal auf so einem hochrangigen Wettkampf. Philipp Sonntag (U 18m) der mit seinen Skiinternatskollegen direkt von Furtwangen anreiste, kann diese Wettkämpfe schon etwas routinierter angehen. Am Samstag den 21.12.2013 dann ein Sprintwettkampf in klassischer Technik. Für Leon und Nick war leider schon nach dem 1,2 km langen Prolog Schluss. In ihrer Altersklasse mussten sich der mächtigen Konkurrenz aus Thüringen, Sachsen und Bayern mit den Plätzen 33 und 34 geschlagen geben. Bis Platz 30 wären beide im Viertelfinale gewesen. Philipp entschloss sich auf der relativ flachen Strecke die komplette Distanz (bei U18 = 1,4 km) im Doppelstockstil durchzuschieben und wurde mit Platz 22 im Prolog belohnt. Er konnte somit im nachfolgenden Viertelfinale (jeweils 6 Starter) an den Start gehen. Nach einem unglaublich schnellen Start, lag er anfangs an Platz 1, hatte aber zu viele Körner auf der Strecke gelassen und schied als Vierter des Laufs dann aus.

Am nächsten Tag stand ein Distanzrennen in freier Technik, für die U 16m über 7,5 km und für die U 18m über 10 km, an. Leon und Nick mussten sich auf der selektiven Strecke mit Platz 32 und 34 von 35 Startern zufrieden geben. Philipp lief die ersten 7,5 km in den Top 15, in der letzten Runde verhakelte er sich beim Überholen mit seinem Gegner, verlor dadurch wertvolle Zeit und landete schlussendlich auf Platz 31 von 48 Startern.

 

Am 2. Weihnachtsfeiertag trafen wir uns wieder mit unseren Langlauffreunden von der TSG SZ Leutkirch, SG Niederwangen und dem WSV Isny auf der Wenger Egg Alpe zum traditionellen Weihnachtstrainingslager. Bei der Anfahrt ins Kreuzthal über Winterstetten und Schmidsfelden, konnte man noch nicht glauben, dass wir auf dem Wenger Egg eine geschlossene Schneedecke vorfinden sollten. Umso größer war bei uns die Freude, als wir nach dem Aufstieg gleich eine erste Trainingseinheit auf der frisch gespurten Skatingloipe durchführen konnten.

 

Mittels Skidoo, Klassikspurplatte und unserer Anhängewalze spurten wir in dem technisch schwierigen Gelände für jede Lauftechnik (Klassisch und Skating) anspruchsvolle Loipen. Auch eine Abfahrtspiste für das Training der alpinen Fahrformen konnte bei den sehr guten Schneeverhältnissen hergerichtet werden. Unsere Sportler vom SC Vogt (Leon Linde, Nick Federspiel, David Greinacher, Johannes Amm, Benjamin Sonntag) hatten somit mit ihren 24 weiteren Trainingspartnern hervorragende Trainingsbedingungen. Zwei abwechslungsreiche Trainingseinheiten pro Tag, viel Spiel und Spaß in der Hütte und einer leckeren Verpflegung durch unser Profiküchenteam rundeten den Weihnachtskurs ab. Herzlichen Dank auch an unsere Langlauffreunde von der Skiläuferzunft Leutkirch dafür, dass sie uns ein weiteres Mal ihre Skihütte mit zur Verfügung gestellt haben.

 

Der traditionelle Silvesterlauf, der im Rahmen des SSV Cups vom WSV Mehrstetten ausgerichtet wird, musste leider wegen Schneemangels auf der Schwäbischen Alb abgesagt werden. Als Ersatz fuhren wir zum Schneetraining in der ersten Januarwoche für 2 Tage nach Davos zum „Höhentraining“. Bei tollen Wetter- und Schneebedingungen hatten unsere jungen Wilden einen Riesenspaß.

 

Nachdem dann am 04.+05.01.2014 der nächste DSV Jugend-Deutschlandpokal in Schonach wg. akutem Schneemangel abgesagt werden musste, entschlossen wir uns kurzfristig am 06.01.2014 am „Lauf um den Brendschild“ ebenfalls im Südschwarzwald (Schönwald) teilzunehmen. Hier konnte die Skizunft Brend mit viel Arbeitsaufwand in ihrem Langlauf- und Biathlonstadion eine 2,5 km lange, äußerst anspruchsvolle Wettkampfstrecke herrichten. Die „kleine BaWü“ wurde bei Plusgraden aber trockenem Wetter in der klassischen Lauftechnik gestartet. Mit jeweils furiosen Läufen fanden sich Benjamin Sonntag und Leon Linde auf dem Podest.

1. Platz

Benjamin Sonntag

U 14m

  5 km

15:38.6 min

3. Platz

Leon Linde

U 16m

10 km

33:29.8 min

4. Platz

Philipp Sonntag

U 18 m

10 km

30:23.8 min

5. Platz

Lena Ziegler

Damen 21

  5 km

20:59.9 min

11 Platz

Johannes Amm

U 13m

2,5 km

09:43.8 min

Auch Philipp, Lena und Johannes zeigten sich mit ihren guten Platzierungen äußerst positiv.

Auch der für Freitag 10.01.2014 geplante SkittyCup in Isny wurde wg. Schneemangel im Isnyer Langlaufstadion abgesagt. Kurzfristig fanden sich jedoch die Vereine aus dem Stützpunkt zusammen und stellten am 11.01.2014 kurzerhand im Kreuztal auf einer mit ausreichend schneebedeckten Wiese ein SkittyCup-Ersatzrennen auf die Beine. Das Engagement wurde mit 111 gemeldeten Nachwuchsläufern weit über unseren Stützpunkt hinaus belohnt. Neben den Stützpunktvereinen Leutkirch, Niederwangen, Eglofs, Ratzenried, Vogt und Isny, nahmen noch Vereine von der Schwäbischen Alb und aus Bayern teil. Mit dem Leutkircher Skidoo und der Anhängewalze aus Winterstetten konnte eine hervorragende, knapp 1,5 km lange Wettkampfstrecke für die freie Lauftechnik gespurt werden.

3. Platz

Johannes Amm

U 13m

3,0 km

08:25 min

1. Platz

Benjamin Sonntag

U 14m

3,0 km

06:36 min

1. Platz

Leon Linde

U 16m

4,5 km

10:40 min

2. Platz

Nick Federspiel

U 16m

4,5 km

10:43 min

 Mit zwei Klassengewinnen bzw. vier Podestplätzen war das Tagesergebnis einfach Spitze.

Am 12.01.2014 nahmen wir mit einem Teil unserer Mannschaft an den Allgäuer Meisterschaften im Skilanglauf am Hochhäderich teil. Für Svea Böhm (U 15w) und Benjamin Sonntag (U14m), die 18.+19.01.2014 an den Deutschen Schülermeisterschaften in Oberwiesenthal teilnehmen, war dies gleichzeitig als Auftaktrennen gedacht. Bei Plusgraden und Nebel wurde das Rennen durch die Veranstalter (SC Scheidegg/Allgäuer Skiverband) in der freien Lauftechnik gestartet. Je nach Alterklasse mussten 2,8, 5,6 oder 8,2 km absolviert werden. Die stark wellige Strecke verlangte von den Sportlern viele Körner ab. In den sehr stark besetzten Altersklassen konnten sich unsere Läufer dennoch sehr gut behaupten.

9. Platz

Johannes Amm

U 13m

2,8 km

09:11.0 min

1. Platz

Benjamin Sonntag

U 14m

5,6 km

14:53.6 min

16. Platz

Svea Böhm

U 15w

5,6 km

17:55.0 min

10. Platz

Leon Linde

U 16m

8,2 km

24:54.4 min

2. Platz

Lena Ziegler

Damen 21

5,6 km

21:11.7 min

 

In der für die Meisterschaftswertung maßgeblichen Doppelaltersklasse U14/15 belegte Benjamin lediglich mit 10 Sekunden Rückstand auf einen U15 Sportler Platz 2 und wurde Vizemeister der Allgäuer Meisterschaften 2014.

Weiterlesen …

Schneelehrgang in Norwegen

In den beiden letzten Novemberwochen verbrachten fünf junge LanglaufsportlerInnen vom SC Vogt (Svea, Lena, Benjamin, Leon, Nick) mit neun weiteren Sportlern aus dem Stützpunkt Oberschwaben-Allgäu, von der Schwäbischen Alb und aus dem Schwarzwald, vier Trainern und einer Lehrerin tolle Trainingstage in Beitostölen. Der bekannte norwegische Skiort liegt etwa 250 km nördlich von Oslo und bietet ab Anfang November in der Regel sichere Trainingsverhältnisse auf Schnee. Dieses Mal konnten wir allerdings aufgrund des allgemeinen Schneemangels in Skandivanvien „nur“ im Weltcupstadion von Beitostölen auf einer relativ anspruchsvollen, 5 km langen Rundloipe trainieren. Während unseres Aufenthaltes fand der „Beitosprinten“, ein internationales Qualifikationsrennen für den Langlauf-Weltcup statt. Hier konnten wir unsere Langlaufidole sämtlicher Nationen direkt auf der Loipe treffen.

Wir trainierten täglich, außer an den drei Ruhe- und Lerntagen, vormittags und nachmittags für jeweils bis zu 2 Stunden bei doch ganz guten Schnee- und Loipenbedingungen (30 bis 50cm Schneehöhe, Temperaturen zw. 0 und -14°C). In den verschiedenen Leistungsklassen kamen so zwischen 400 und 600 Trainingskilometer zusammen. Zusätzlich abends in der Unterkunft Kraft- und Gymnastikeinheiten („Stabi-Übungen“). Das Training konnten wir neben der traumhaften norwegischen Winterlandschaft mit unterschiedlichen Trainingsmethoden, wechselnden Laufstilen (klassische und freie Technik), Videoanalysen und einem Testwettkampf interessant gestalten.

 files/content/Langlauf/BILD3221.JPG

In unserer Mannschaftshütte wurde gemeinsam gekocht, für die Schule täglich gelernt (mit Lehrerin), Klassenarbeiten geschrieben, aber auch Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz.

Mit etwas Wehmut fuhren wir vergangenen Freitag dann wieder Richtung Heimat. Nach ca. 2.000 km und 22 Stunden Fahrzeit trafen wir wieder zu Hause ein. Unsere Rennsaison kann mit dem ersten Wettkampf auf Schnee in Leutkirch mit dem SSV-Cup am 15. Dezember beginnen.

Auch unser Landeskadersportler Philipp Sonntag war zur gleichen Zeit mit seinen Team und Kollegen vom Skiinternat Furtwangen zum Training in Norwegen (Skeikampen). Auch sie hatten gute Trainingsbedingungen um für die kommende Rennsaison, die am 21. bis 22. Dezember mit dem Deutschlandpokal in Oberwiesenthal endgültig beginnt, hoffentlich auf den Punkt fit zu sein.

Weiterlesen …

Langlauf-Schnuppertraining

Am 28./29. September starteten wir unsere Wettkampfsaison mit der Rennserie des Schwäbischen Skiverbandes und dem zweitägigen SSV Skirollercup in Römerstein und Weiler i.d.B.. Samstags traf man sich auf der Skirollerbahn der Skiläuferzunft Römerstein. Hier stehen asphaltierte „Rundloipen“ mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Zwischen 5 und 10 km mussten unsere Jungs und Mädels in der freien Technik (Skating) absolvieren. Damit in etwa Chancengleichheit bestand bekamen alle Sportler von einem Hersteller die gleichen Skiroller gestellt. Bei hervorragendem spätsommerlichen Wetter und trockenem Asphalt (geringe Sturzgefahr) konnte das Rennen durchgeführt werden.

Benjamin Sonntag (U14) ging aus unserer Gruppe als erster an den Start. Als Konkurrenz hatte er einige seine Kameraden aus dem Schülerkader des Schwäbischen Skiverbandes. Fünf Kilometer (2 Runden á 2,5 km) hatte er mit einigen engen Kurven, zwei langen Anstiegen und zwei Abfahrten, zu bewältigen. In einem furiosen Lauf lief er mit über einer Minute Vorsprung auf Platz 1 und sicherte sich für das Verfolgungsrennen am nächsten Tag ein sicheres Zeitpolster. Auch Svea Böhm (U15) zeigte sich nach 5 km und einem 5. Platz sehr zufrieden. Sie konnte verletzungsbedingt in diesem Sommer nur wenig trainieren. Lena Ziegler (Damen 21) lag nach 3 Runden und 7,5 km ebenfalls zufrieden auf dem 3. Platz. Leon Linde (U16) stand mit seinen LG2-Kadergefährten des Schwäbischen Skiverbandes in Konkurrenz und landete nach 4 Runden und 10 km auf Platz 3.

Nach dem Rennen fuhr dann der ganze Wettkampftross von Römerstein Richtung Schwäbisch Gmünd zur Wettkampfstätte des nächsten Tages. Abends traf man sich bei der Pasta-Party und zu einem netten gemeinsamen Abend in der vereinseigenen Sporthalle des TV Weiler i.d.B..

Für Sonntagvormittag war dann das Verfolgungsrennen in Form eines Bergrollerrennens in klassischer Technik vorgesehen. Alle Sportler wurden in ihren Altersklassen mit dem jeweiligen Zeitrückstand vom Vortag auf die Strecke geschickt (verkehrsfreier Albaufstieg von Degenfeld auf das Fluggelände Hornberg bei Schwäbisch Gmünd). Unsere jungen Vogter Langlaufsportler ließen aber auf der 2,5 km langen Strecke nichts mehr anbrennen und verteidigten alle erfolgreich ihre Platzierungen vom Vortag.

Weiterlesen …

SSV Skilanglaufcup 2012/2013

Am 09.02.2013 fand bereits der Nachholtermin des Silvesterlaufes 2012/2013 statt. Diesen mussten unsere Skifreunde vom WSV Mehrstetten wegen Schneemangels auf der Schwäbischen Alb an Silvester verschieben. Bei besten Wetter- und Schneebedingungen konnte der 4. Lauf der Rennserie dann schlussendlich durchgeführt werden.
Vier Sportler vom SC Vogt (Lena Ziegler, Leon Linde, Nick Federspiel und Benjamin Sonntag) gingen an den Start. Benjamin Sonntag (U13) ließ seiner Altersklasse keine Chance, lief über diese Strecke Tagesbestzeit und gewann mit über 23 Sekunden Vorsprung. Auch die beiden Waldburger Leon Linde und Nick Federspiel (beide U15) zeigten ihre Laufstärke und belegten nach eindrucksvollen Läufen Platz 2 und 3. Auch Lena Ziegler (Damen 21) lief über 5 km ein tolles Rennen und landete auf Platz 3.

Am 10.03.2013 dann das Finale des SSV Skilanglaufcups auf dem Kaltenbronn bei Enzklösterle (Nordschwarzwaldpokal). Hier reisten wir etwas krankheitsgeschwächt mit 6 jungen Sportlern an. Kaum auf dem Kaltenbronn (950 m NN) angekommen, setzte Regen ein, der die ohnehin schon aufgeweichte Wettkampfloipe weiter zusetzte. Trotz der Wetterkapriolen hatte der SC Enzklösterle das Beste aus den Vorortbedingungen gemacht. Auf der an sich sehr anspruchsvollen Waldloipe mussten unsere Langläufer zwischen 2,5 und 5,0 km in der freien Technik zurücklegen (Einzelstart mit 20 Sekundenabstand).
Als erstes ging Johannes Amm (U12) in die Loipe. Auf der 2,5 km langen Strecke kämpfte er um jeden Platz, musste sich aber letztendlich mit Platz 12 begnügen. Im Anschluss wurde Benjamin Sonntag (U13) als letzter Starter seiner Altersklasse in das Rennen geschickt. Nach und nach holte er einzelne seiner Mitkonkurrenten auf und gewann schließlich souverän mit der Tagesbestzeit über die 2,5 km Strecke und mit über 18 Sekunden Vorsprung Platz 1. Im Anschluss hatte Svea Böhm (U14) mit der durch die bereits gestarteten Läufer aufgearbeiteten Loipe zu kämpfen. Die 14-er Mädels lieferten sich spannende Duelle. Svea biss die Zähne zusammen und landete schließlich nach 5 km auf Platz 5. Danach gingen Nick Federspiel und Leon Linde (beide U15) in die Spur. Nick lief schnell an zwei vor ihm gestarteten Langläufern aus Baiersbronn vorbei und kam im Ziel als Fünfter an. Leon hatte Glück im Unglück. Durch einen unschönen Sturz in einer Kurve nach einer schnellen Abfahrt musste er das Rennen aufgeben. Nach einigen Minuten, rappelte er sich sehr enttäuscht wieder auf. Lena Ziegler  (Damen 21) lief ein beherztes Rennen ebenfalls über 5,0 km und landete schlussendlich auf Platz 2.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde nicht nur die Tageswertung, sondern auch die Gesamtwertung über alle 5 Wettkämpfe bekanntgegeben. Mit Benjamin Sonntag und Leon Linde haben wir zwei Gesamtsieger ihrer Altersklassen sowie mit Nick Federspiel einen weiteren Podestplatz in unseren Reihen:

Johannes Amm (U12), 3 Wettkämpfe, Rang 8
Benjamin Sonntag (U13), 5 Wettkämpfe, 5 Siege, Rang 1

Svea Böhm (U14), 3 Wettkämpfe, Rang 8
Leon Linde (U15), 3 Wettkämpfe, 2 Siege, Rang 1

Nick Federspiel (U15), 4 Wettkämpfe, Rang 3
Julian Hanser (U15), 1 Wettkampf, Rang 13
Philipp Sonntag (U18), 1 Wettkampf, Rang 9
Julia Rohrer (U18)
, 1 Wettkampf, Rang 9
Lena Ziegler (Damen 21), 3 Wettkämpfe, Rang 5

In der Vereinswertung liegt der SC Vogt somit auf Platz 6 von insgesamt 27 teilnehmenden Vereinen. Nun folgen noch das Finale des Deutschland-Schülercups in Ruhpolding am kommenden Wochenende und die Deutschen Meisterschaften in Finsterau Ende März, bevor sich die Langlaufwettkampfsaison dem Ende entgegenneigt.

Weiterlesen …

Zweimal Gold bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Skilanglauf

Durch die Grippewelle etwas geschwächt, reiste unsere Rennmannschaft des SC Vogt Langlauf nur mit drei Mann (Nick Federspiel, Leon Linde, Benjamin Sonntag) in den Südschwarzwald (23.+24.02.2013). Verstärkt wurde das Team von Philipp Sonntag, der extra vom Skiinternat Furtwangen an den Notschrei (Nähe Schauinsland) anreiste um seine jüngeren Mannschaftskollegen zu unterstützen. Am Samstagnachmittag wurde die Sprintwertung durchgeführt. Zuerst mussten die Sportler im Prolog alleine gegen die Uhr im 30 Sekundenabstand eine bergige 900m Sprintstrecke in der freien Technik (Skating) ablaufen. Hier galt es unter die ersten sechs Sportler zum Kommen, um im Finale dabei zu sein. Diese Aufgabe meisterten alle vier Sportler des SC Vogt bravourös. Benjamin Sonntag (U13) und Nick Federspiel (U15) ließen ihrer jeweiligen Altersklasse keine Chance und gewannen den Prolog. Leon Linde (U15)und Philipp Sonntag (U18) ließen mit Rang 6 und 5 auch keine Zweifel aufkommen. Im Sprintfinale selber machte dann Nick Federspiel den Sack zu. Souverän gewann er den Sprint und ist damit der neue Baden-Württembergische Meister 2013 im Sprint in der Altersklasse U14/U15. Benjamin ging in seiner Altersklasse als erster aus dem Startblock, stürzte leider in der ersten Kurve unglücklich und verpasste somit mit Rang 5 den erhofften Titel im Sprint. Leon Linde lief ein beherztes Rennen und wurde mit Platz 4 in der Gesamtwertung belohnt. Philipp wurde leider etwas unfair von einem „Kombinierer“ behindert und landete in seiner Altersklasse auf Platz 5.

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2936.JPG

Nick Federspiel: Baden-Württembergischer Meister 2013 im Sprint (U14/15)

Am Sonntagmorgen folgte der Kampf um den Titel im Distanzrennen (Massenstart). Ebenfalls in der freien Technik mussten die Sportler je nach Altersklasse 2,5, 5,0 oder 7,5 km auf einer schweren, bergigen Strecke absolvieren. Jede Altersklasse wurde im Massenstart in die Loipe geschickt. Bei
-10°C und Schneefall kein leichtes Unterfangen. Benjamins Altersklasse (U12/13) wurde bei starkem Schneetreiben ins Rennen gestartet. Geschickt hielt er sich aus den Rangeleien im Massenstart heraus und setze sich gleich ein Stück vor das Feld und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel kontinuierlich aus. Mit knapp 17 Sekunden Vorsprung lief Benjamin Sonntag jubelnd über die Ziellinie und damit zum Baden-Württembergischen Meister 2013 im Distanzrennen der Altersklasse U12/13. Aber auch Nick Federspiel, Leon Linde und Philipp Sonntag ließen erneut keine Zweifel aufkommen, dass Sie mit den jeweiligen Plätzen 3, 10 und 6 ganz vorne im Baden-Württemberg mitlaufen.

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2944.JPG

Benjamin Sonntag: Baden-Württembergischer Meister 2013 im Distanzrennen (U12/13)

Weiterlesen …

4. Lauf des Skitty-Cups in Isny am 20.02.2013

Bei idealen Wetter- und Schneebedingungen trafen sich am Mittwochabend die Nachwuchslangläufer aus der Region im Isnyer Langlaufstadion zum letzten Lauf des Skitty Cups in dieser Wettkampfsaison. Aufgrund der grassierenden Grippewelle konnten wir nur mit 6 Sportlern an den Start gehen. Unsere Isnyer Langlauffreunde hatten sich für dieses Klassikrennen extra eine neue Streckenführung für den Abschlusslauf der Rennserie ausgedacht und einen schweren Anstieg mit einer nicht ganz einfachen Abfahrt eingebaut. Aber selbst die Jüngeren unter den Langläufern zeigten, dass sie sich von solchen „Schikanen“ nicht beeindrucken lassen und fegten bei Flutlicht die Abfahrt hinunter. Die Trainer an der Strecke konnten keinerlei Stürze beobachten! Unsere Sportler vom SC Vogt konnten auch noch einmal zeigen, dass Sie ganz vorne mitmischen. Johannes Amm (U12) machte den Anfang und meisterte die 3,4 km lange Strecke in 15:41.8 min und landete auf Rang 3. Benjamin Sonntag (U13) lief mit 11:33.0 min über die 3,4 km Runde Tagesbestzeit und stieg auf das oberste Siegertreppchen. Sehr schön anzusehen war der Vogter Dreifacherfolg bei der U15 männlich mit Nick Federspiel (Platz 1), Leon Linde (Platz 2) und David Greinacher (Platz 3). Zu guter Letzt lief Philipp Reiser (U16) ebenfalls in einem beherzten Rennen auf das oberste Siegertreppchen.

Weiterlesen …

Silbermedaille bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Skilanglauf

Am 16 .+ 17.02.2013 wurde das 2. Wettkampfwochenende der Deutschen Schülermeisterschaften in Steinheid (Thüringer Wald) ausgetragen. Vom SC Vogt waren Svea Böhm, Nick Federspiel und Benjamin Sonntag mit 59 weiteren jungen Langlaufsportlern der Skiverbände  Baden-Württemberg am Start. Am Samstag mussten die 314 gemeldeten Nachwuchssportler an einem Alpinhang mit ihren Langlaufskiern einen Slalomparcour, Wellen, Schanzen und andere Schikanen bewältigen. Svea (U 14 w) belegte in der sehr stark besetzten Altersklasse Platz 30, Nick Federspiel (U 15m) landete auf Platz 32 und Benjamin (U 13m) konnte mit Platz 20 sogar noch einen DSV-Punkt ergattern.

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2906.JPG

Nick Federspiel im Slalomparcour

Am Sonntag wurde ein Klassikrennen im Doppelstartmodus gestartet. Das Wetter machte unserer Wachs- und Servicemannschaft schwer zu schaffen. Entgegen der ursprünglichen Wettervorhersage mit Temperarturen um -4°C mussten wir uns am frühen Morgen mit Nebel und leichten Plustemperaturen auseinandersetzen. Nachdem wir eine Lösung gefunden hatten, mussten 62 Paar Klassikski in Windeseile für das Rennen vorbereitet werden. Svea zeigte in einem beherzten Lauf über 5,0 km, dass sie mit lediglich 2:27.3 min. Rückstand auf Platz 1 mit ihrem 42. Platz zufrieden sein darf. Auch Nick Federspiel lief in der Schülerklasse (U 15 m) ein starkes Rennen über 7,5 km. Er musste aber u.a. wegen der vielen „Halbprofis“ der Skiinternate aus Oberhof und Oberwiesenthal mit Platz 32 zufrieden geben. Für Aufsehen sorgte Benjamin Sonntag (U 13 m) bei seinem Rennen über 2,5 km. Er lief vom Start weg mit sehr hohem Tempo an unseren beiden Streckenposten jeweils mit Bestzeit vorbei und überholte dabei viele Sportler die vor ihm gestartet waren. Beim Zielsprint dann die Schrecksekunden, Benjamin stürzte kurz vor dem Ziel, rappelte sich aber sofort wieder auf und lief dennoch zu diesem Zeitpunkt mit Bestzeit ins Ziel. Lediglich ein junger Sportler aus dem bayerischen Skiverband war schlussendlich um 5 Sekunden schneller. Mit dem 2. Platz und der Silbermedaille im Gepäck wird sich Benjamin sicherlich lange an dieses erfolgreiche Rennen erinnern. Auch sein Freund von der TSG SZ Leutkirch Erich Gozebina erreichte mit Platz 4 ein tolles Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch!

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2911.JPG

Siegerehrung Klassikrennen: Benjamin Sonntag, 1. von links

Weiterlesen …

Schwäbische Meisterschaften in Leutkirch 03.02.2013

Auch die TSG SZ Leutkirch hatte als Ausrichter der Schwäbischen Meisterschaften mit dem wechselhaften Winterwetter so ihre liebe Not. Der für Samstag 02.02.2013 angesetzte Teamsprint in Winterstetten bzw. Isny musste wg. Schneemangel ausfallen. Der für Sonntag anberaumte Klassikeinzellauf konnte dann in Sulzberg (Vorarlberg) ausgeführt werden. 170 Langläufer des Schwäbischen Skiverbandes (Nordschwarzwald, Schwäbische Alb und Allgäu-Oberschwaben) stellten sich den Herausforderungen bei Neuschnee und Nebel. Insgesamt 6 Sportler vom SC Vogt waren angereist:

Johannes Amm U 12 m 3,3 km Platz 5
Benjamin Sonntag U 13 m 3,3 km Platz 1
Svea Böhm U 14 w 5,0 km Platz 4
Nick Federspiel U 15 m 5,0 km Platz 4
Leon Linde U 15 m 5,0 km Platz 1
Lena Ziegler Damen 21 5,0 km Platz 3

 

Leon und Benjamin holten sich verdient mit sehr engagierten Läufen in ihren Altersklassen jeweils den 1. Platz. Svea, Johannes und Nick zeigten jeweils in einem beherzten Rennen ein großes Leistungspotential.

Weiterlesen …

3. Skitty Cup 2013 Vogt/Isny am 30.01.2013

Auch dieses Jahr wollten wir in Vogt in unserem Langlauf- und Flutlichtstadion den 3. Lauf des Skitty Cups ausrichten. Leider machte uns das Wetter wenige Tage vor der Austragung mit Dauerregen und zweistelligen Plusgraden einen dicken Strich durch die Rechnung. Dank unserer Langlauffreunde des WSV Isny und der Stadt Isny konnten wir den Nachwuchswettkampf im Volksbank Allgäu-West Langlaufstadion durchführen. Vormittags mussten wir zwar auch noch mit Schneeschaufeln die ebenfalls sehr nasse Loipe vor den Wassermassen retten. Abends zeigte sich, dass sich die Arbeit gelohnt hatte. Pünktlich um 18 Uhr konnten wir das Skatingrennen im Massenstart mit 79 gemeldeten jungen Sportlern (U8 bis U18) starten. Trotz massiven Dauerregens lieferten sich die jungen Langläufer spannende Wettkämpfe auf Strecken von 1,5, 3,0 und 4,5 km Länge.

 

Fabio Röhm U 9 m 1,5 km Platz 3
Johannes Amm U 12 m 3,0 km Platz 5
Benjamn Sonntag U 13 m 3,0 km Platz 1
Lorenzo Reiser U 13 m 3,0 km Platz 3
Svea Böhm U 14 w 3,0 km Platz 1
Nick Federspiel U 15 m 4,5 km Platz 1
Leon Linde U 15 m 4,5 km Platz 2
David Greinacher U 15 m 4,5 km Platz 3
Linus Wölfle U 15 m 4,5 km Platz 5
Philipp Reiser U 16 m 4,5 km Platz 1

 

Trotz der widrigen Schnee- und Wetterbedingungen lief Benjamin U13 in den Schülerklassen U12 - U15 mit einer Laufzeit von 08:22 min Bestzeit. Svea (U14) lief 18 Sekunden vor ihrer Dauerkonkurrentin Judith Wohlfahrt aus Leutkirch ins Ziel. Ein erneuter Vogter Dreifacherfolg bei den U15-Jungs mit Nick, Leon und David, der 1. Platz von Philipp Reiser sowie die weiteren Podestplätze von Fabio und Lorenzo rundeten den erfolgreichen Wettkampfabend ab. Allen unseren Helfern ein herzliches Dankeschön.

Weiterlesen …

1.+2. Lauf der Deutschen Schülermeisterschaften (U14/15) im Skilanglauf

Am 19.+20.01.2013 starteten unsere Stützpunktsportler Svea Böhm (U14), Leon Linde und Nick Federspiel (U15) bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Bad Berleburg – Girkhausen (Westdeutscher Skiverband). Am Samstag wurde der Klassiksprint über 600 m ausgetragen. Bei idealen Temperaturen um -7°C lieferten sie sich mit ihren Konkurrenten spannende Wettkämpfe. Schlussendlich mussten sich Svea mit Platz 48, Nick mit Platz 35 und Leon mit Platz 42 zufrieden geben. Im Anschluss ging es dann gleich zur Streckenbesichtigung für den folgenden Tag.

Am Sonntag fand ein Klassikrennen mit Einzelstart im 20-Sekundenabstand statt. Bei eisigen -9°C mussten die jungen Sportler jeweils 5,0 km auf einer anspruchsvollen 2,5 km-Runde absolvieren. Am Ende fanden sich Svea auf Platz 51, Leon auf Platz 49 und Nick auf Platz 52 wieder.

Weiterlesen …

Die Langlauf- und Wettkampfsaison läuft auf Hochtouren

Int. FIS-Deutschlandpokal in Schonach

Am 12.+13.01.2013 starteten unsere beiden Landeskadersportler Julia Rohrer und Philipp Sonntag beim 4. Wettkampfwochenende des DSV Jugendcup/Deutschlandpokals im Schonacher Langlaufstadion Wittenbach. Beide Renntage wurden als FIS-Wettkampf mit internationaler Beteiligung gewertet. Aufgrund der geringen Schneemassen im Südschwarzwald musste das Rennlaufprogramm geändert werden. So wurde am Samstag ein Prolog (Einzelstart mit 20 Sekundenabstand) in freier Technik über 2,5 km durchgeführt. Hierbei erzielte Julia (U 18 w) mit 35 Sekunden Rückstand auf Platz 1 einen tollen 6. Platz. Philipp musste sich in seiner sehr starken U18 m-Konkurrenz mit lediglich 27 Sekunden Abstand auf Platz 1 mit Platz 23 zufrieden geben.

Mit diesen Zeitrückständen wurden die Beiden dann am Sonntag jeweils in das Klassikrennen geschickt.

Für Julia standen 7,5 km (3 Runden á 2,5 km) auf dem Programm. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs landete sie dann nach einer Laufzeit von 23:46.7 min und einem Gesamtrückstand von 3:19.2 min in der Gesamtwertung auf Platz 15 von 34 gemeldeten Sportlerinnen.

Philipp musste eine Strecke von 10 km (4 Runden á 2,5 km) absolvieren. Nach den engen Prologzeiten bei den Jungs vom Vortag, glich der „Verfolgerstart“ eher einem Massenstart. Die U 18-Jungs ließen es von der ersten Runde an richtig krachen und liefen wie am Vortag ein sehr schnelles Rennen. Nach einer Laufzeit von 27:04.8 min und einem Gesamtrückstand von 1:28.8 min in der Gesamtwertung auf Platz 1 landete Philipp auf Platz 14 von 46 gemeldeten Sportlern.

Beide haben sich wacker geschlagen und konnten mit ihren Leistungen sicherlich sehr zufrieden sein.

 

 

Bezirksmeisterschaften 2013 und Skitty Cup der SG Niederwangen

Wenige Tage später, am Mittwochabend den 16.01.2013 konnten unsere Vereins- und Stützpunktkaderläufer ihren Trainingsfleiß unter Beweis stellen. Die SGN führte die Bezirksmeisterschaften sowie den 2. Lauf des Skitty Cups 2013 durch. Aufgrund des Schneemangels in unserer Region waren insgesamt 109 Langlaufsportler dem Ruf unserer Langlauffreunde von der SGN nach Sulzberg/Vorarlberg gefolgt. Dort herrschten vorbildliche Loipenverhältnisse. Vom SC Vogt waren insgesamt 8 SportlerInnen am Start:

 

Fabio Röhm S 9 m 1,5 km 04:00.0 min Platz 1
Johannes Amm S 12 m 3,0 km 07:21.0 min Platz 3
Benjamin Sonntag S 13 m 3,0 km 05:03.0 min Platz 1
Svea Böhm S 14 w 3,0 km 06:33.0 min Platz 2
Leon Linde S 15 m 3,0 km 05:54.0 min Platz 1
Nick Federspiel S 15 m 3,0 km 06:08.0 min Platz 2
David Greinacher S 15 m 3,0 km 06:31.0 min Platz 3
Philipp Reiser J 16 m 4,5 km 09:34.0 min Platz 1

 

 

Das Besondere für uns an diesem Rennabend, 8 Starter und 8 Podestplätze. In der Schülerklasse S 15 können wir mit Leon, Nick und David sogar einen Dreifachsieg verbuchen. Zusätzlich gingen Philipp Reiser als Jugend-Bezirksmeister und Benjamin Sonntag als Bezirksmeister der Schülerklassen S12 bis S15 nach Hause.

 

 

VR Talentiade Skilanglauf in Leutkirch

Am 19.01.2013 richtete die Skiläuferzunft Leutkirch die VR-Talentiade in Winterstetten aus. Mit 110 gemeldeten jungen Nachwuchs-Langläufern (Bambini bis S14) ist das eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Bei diesem Wettbewerb ist neben Laufausdauer auch Geschicklichkeit gefragt. Die jungen Läufer müssen einzelne Technikprüfungen (Slalom, unterqueren von Toren, übersteigen von Hindernissen etc.) auf einer ca. 2 km langen Strecke absolvieren. Fabio Röhm S 9m und Johannes Amm S 12m stellten sich diesen Herausforderungen. Sie wurden mit Platz 1 (Fabio) und Platz 5 (Johannes) in ihren Altersklassen belohnt.

 

 

Loipenzentrum Vogt-Damoos

Nachdem wir bereits im vergangenen Dezember zwei Wochen mit unserem Motorschlitten unsere Trainings- und Flutlichtloipe mit ca. 3 km Länge für die freie und klassische Lauftechnik spuren konnten, haben wir seit letzter Woche Donnerstag wieder im Loipenzentrum gespurt. Aufgrund der sehr geringen Schneemassen konnten wir bislang „nur“ eine Skatingloipe erstellen. Für die Klassikspur benötigen wir noch dringend ein paar Zentimeter Neuschnee. Für den Pistenbully, mit dem das Loipennetz Vogt und Waldburg erstellt wird, war die Schneedecke bislang noch zu geringmächtig. Den aktuellen Loipenbericht können Sie auf unserer homepage http://sc-vogt.de/langlauf.html einsehen.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnten wir auch am vergangenen Samstag wieder unsere Loipenhütte aufbauen. Sie wird u.a. für die kommenden Veranstaltungen wie Langlaufkurse und unsere Rennveranstaltung, den Skitty-Cup am 30.01.2013 benötigt.

Weiterlesen …

„Langlauf um den Brendschild“

Jedes Jahr an Hl. 3  Könige wird durch die Skizunft Brend in Furtwangen/Südschwarzwald das  Traditionsrennen „Langlauf um den Brendschild“ in klassischer Technik durchgeführt. Um uns optimal auf das Rennen vorzubereiten reisten wir bereits am Samstagnachmittag an und legten noch ein Auftakttraining auf der Wettkampfstrecke ein. Aufgrund des aktuellen Schneemangels musste der Wettkampf in das Rothaus-Loipenzentrum Schönwald-Weißenbach verlegt werden. Dort hatten viele fleißige Helfer eine 2,5 km lange DSV-konforme Wettkampfloipe erstellt. Übernachten konnten wir im Skiinternat Furtwangen, wo wir dann auch abends unsere Langlaufski auf die schwierigen Schneebedingungen gemeinsam vorbereiteten.

Mit 418 Startern und der Einstufung als Wertungsrennen für die ARGE (Jugend-Landeskader), den Peltonen-Seniorencup und den DSV-Skilanglauf-Cup war dies ein erster Höhepunkt für unsere Mannschaft in dieser Rennsaison. Unsere Rennläufer absolvierten Laufstrecken von 2,5 bis 10 km auf einer ca. 4 m breiten, nassen und grobkörnigen Alt- und Kunstschneeloipe. Bei Nebel und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt lieferten sich die Langläufer spannende Wettkämpfe.

 
Benjamin Sonntag          U13 m                    2,5 km  08:44 min            Platz 2
Svea Böhm                    U14w                     5,0 km  20:30 min            Platz 8
Leon Linde                    U15 m                   5,0 km  19:13 min            Platz 6
Julia Rohrer                  U17w                     5,0 km  19:17 min            Platz 5
Lena Ziegler                  Damen 21               5,0 km 22:18 min             Platz 6
Philipp Sonntag              U17 m                   10 km    33:38 min           Platz 10

 

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2855.JPG

Svea Böhm kurz vor dem Zieleinlauf

Mit den erreichten Ergebnissen und der tollen Wettkampfstimmung die wir hier erlebt hatten, konnten wir uns wieder zufrieden Richtung Vogt aufmachen. Für Philipp und Julia war dieses Rennen ein Auftakt für den Deutschlandpokal in Schonach am kommenden Wochenende.

Weiterlesen …

Erster Lauf des Skitty Cups am Eschacher Weiher

Am 03.01.2012 führte der SV Eglofs den 1. Lauf des Skitty Cups in dieser Saison auf der Wettkampfloipe am Eschacher Weiher (Buchenberg) durch. Am Vortag hatte es etwas über 10 cm Neuschnee auf die bis auf kleine Reste zusammengeschmolzene Altschneedecke geschneit. Bei starkem Wind und Schneetreiben „zauberten“ unsere Sportsfreunde eine wirklich brauchbare Klassikloipe her. Trotz der widrigen Wetter- und Schneeverhältnisse trafen sich immerhin 65 junge Langlauf-Nachwuchsläufer (U8 bis U18) aus der gesamten Region. Die U8 – U11 mussten eine Runde von ca. 1,5 km, die U12 – U15 ca. 3,0 km und die U16 – U18 ca. 4,5 km absolvieren. Wegen der schlechten Sicht mussten sich die Läufer teilweise an den zahlreichen Streckenposten orientieren. Besonders die jungen LäuferInnen (U8 bis U10) mussten sich beim Zielsprint mächtig anstrengen, denn der Gegenwind brachte sie fast zum Stehen. Umso größer war dann der Stolz der „Kleinen“ als sie die Ziellinie überquerten. Vom SC Vogt waren insgesamt 7 junge Sportler am Start:

 

Fabio Röhm                       U9 m     1,5 km  10:17 min            Platz 2
Johannes Amm                   U12 m   3,0 km  16:59 min            Platz 4
Benjamin Sonntag               U13 m   3,0 km  11:55 min            Platz 1
Svea Böhm                         U14w    3,0 km  14:26 min            Platz 2
Leon Linde                        U15 m   3,0 km  12:24 min            Platz 1
Julian Hanser                     U15 m   3,0 km  14:48 min            Platz 2
Julius Horn                        U16 m   4,5 km  22:24 min            Platz 1

 

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/BILD2852.JPG

v.l.n.r.: Leon Linde Platz 1 und Julian Hanser Platz 2

Allen Läufern einen herzlichen Glückwunsch für ihre tolle Leistungen. Am 30.01.2013 wird der SC Vogt den 2. Lauf des Skitty Cups in freier Technik, hoffentlich bei guten Schneeverhältnissen auf der Flutlichtloipe in Vogt durchführen. Für Benjamin, Svea, Leon und Julian war dieses Rennen ein Testlauf für den kommenden Wettkampf am 06.01. bei dem Traditionsrennen „Lauf um den Brendschild“ im Südschwarzwald.

Weiterlesen …

Weihnachtslehrgang auf dem Wenger Egg

Am 2. Weihnachtsfeiertag trafen wir uns wieder mit unseren Langlauffreunden aus Leutkirch und Niederwangen auf der Wenger Egg Alpe zum traditionellen Weihnachtstrainingslager. Bis zum 30.12. konnten wir auf 1.000 m NN bei einer ca.50 cm starken Schneedecke trainieren. Mittels Skidoo, Klassikspurplatte und Anhängewalze spurten wir in dem technisch schwierigen Gelände für jede Lauftechnik (Klassisch und Skating) eine anspruchsvolle Loipe. Auch eine Abfahrtspiste für das Training der alpinen Fahrformen (Slalom, Abfahrt, Schanzen) konnte bei den tollen Schneeverhältnissen hergerichtet werden. Unsere fünf Sportler vom SC Vogt (Lena Ziegler, Leon Linde, Nick Federspiel, Julius Horn, Benjamin Sonntag) hatten somit mit ihren 20 weiteren Trainingspartnern hervorragende Trainingsbedingungen. Zwei abwechslungsreiche Trainingseinheiten pro Tag, viel Spiel und Spaß in der Hütte und eine tolle Verpflegung durch unseren Hobbystarkoch Robert rundeten den Weihnachtskurs ab. Somit freuen wir uns auf die kommenden Wettkämpfe. Herzlichen Dank auch an unsere Langlauffreunde von der Skiläuferzunft Leutkirch.

Weiterlesen …

Zweimal Gold und einmal Silber beim SSV Cup in Leutkirch

Das war am Sonntag den 16.12.2012 die reiche Ausbeute bei unserem ersten Winterwettkampf in dieser Saison. Bei äußerst widrigen Wetterverhältnissen (Regen, durchnässte Loipen), mussten unsere Langlauffreunde aus Leutkirch ihr traditionelles Langlaufrennen um den Pokal der Schwäbischen Zeitung von Winterstetten in das Langlaufstadion nach Isny verlegen. Dort herrschten dank hervorragender Loipenpräparation und etwas Kunstschnee noch ordentliche Wettkampfbedingungen. Bereits die Präparation unserer Langlaufski war bei den nassen Schneeverhältnissen und bei Dauerregen eine spannende Sache, noch mehr aber, ob unsere Sportler mit der weichen Spur, dem Regen und den wechselnden Schneeeigenschaften klarkommen.

Pünktlich um 10:30 Uhr wurde das Rennen in der klassischen Technik gestartet (Doppelstart im 30 Sekundentakt). 228 Sportler waren gemeldet, in die Wertung kamen nur 163. Vom SC Vogt waren insgesamt 8 junge Rennläufer gemeldet:

 

Johannes Amm

U12 m

3,0 km

15:31.6 min

Platz 9

Benjamin Sonntag

U13 m

3,0 km

10:41.3 min

Platz 1

Svea Böhm

U14 w

5,0 km

21:28.5 min

Platz 6

Leon Linde

U15 m

5,0 km

18:39.5 min

Platz 1

Nick Federspiel

U15 m

5,0 km

18:43.4 min

Platz 2

Julian Hanser

U15 m

5,0 km

20:23.1 min

Platz 8

Julia Rohrer

U 18 w

5,0 km

19:07.6 min

Platz 5

Philipp Sonntag

U 18 m

10,0 km

29:49.9 min

Platz 6

In einem furiosen Lauf gewann Benjamin Sonntag mit über einer Minute Vorsprung seine Altersklasse U13. Äußerst eindrucksvoll liefen Leon Linde und Nick Federspiel zum Doppelsieg in der Altersklasse U15. Lediglich 3,9 Sekunden lagen die Beiden im Ziel auseinander. Der Drittplatzierte lag bereits 20 Sekunden hinter ihnen. Aber auch die restliche Mannschaft zeigte ordentliche Ergebnisse. Dies beschert uns für die Mannschaftswertung des SSV Cups bereits ein gutes Polster.

Weiterlesen …

Langlauftrainingslager in Norwegen

Fünf junge Langlaufsportler vom SC Vogt trainierten gemeinsam mit ihren Stützpunktkaderkollegen für zwei Wochen in Norwegen. Vom 15.11. bis zum 01.12.2012 waren wir mit 17 weiteren jungen Sportlern (im Alter von S13 bis J17) und Trainern in Beitostölen, einem anspruchsvollen Langlaufskiort in Südnorwegen. Nach fast zwei Tagen Anreise kamen wir gerade rechtzeitig zum „Beitosprinten“, einem Qualifikationsrennen für den Langlauf-Weltcup. Hier konnten wir unsere Langlaufidole ganz aus der Nähe bewundern.

Selber trainierten wir in der Regel vormittags und nachmittags für jeweils 1,5 bis 2 Stunden bei hervorragenden Schnee- und Loipenbedingungen (50 bis 60cm Schneehöhe, Temperaturen zw. 0 und -14°C). Bei bis zu 154 km Loipe in klassischer und freier Technik wurde es uns nicht langweilig. In verschiedenen Leistungsklassen kamen so zwischen 450 und 600 Trainingskilometer zusammen. Abends hin und wieder Kraft- und Gymnastikeinheiten („Stabi-Übungen“). Das teilweise harte Training wurde durch die traumhafte norwegische Winterlandschaft versüßt. Nebenbei konnten wir Schneefüchse, Schneehühner auch die größte Rentierherde in freier Wildbahn mit über 1.000 Tieren sehen. Nur den Elch bekamen wir nicht zu Gesicht.

Täglich wurde in unserer Mannschaftshütte gemeinsam gekocht und gegessen (und das recht viel), für die Schule gelernt (mit Lehrer) und auch Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz. Wir machten mit einem südnorwegischen Langlaufverein Bekanntschaft und trainierten zwei Einheiten gemeinsam. Eine tolle Erfahrung!

 

files/content/Langlauf/Bilder_1/Bilder allg/_DSC5719_klein.JPG
(v.l.n.r.: Svea Böhm, Leon Linde, Nick Federspiel, Julian Hanser, Benjamin Sonntag, Andreas Sonntag)

Mit etwas Wehmut fuhren wir vergangenen Freitag dann wieder Richtung Heimat. In Oslo machten wir vor der Fährabfahrt noch einen kurzen Abstecher zum Holmenkollen, der berühmten Skischanze mit Langlaufstadion. Unsere Rennsaison kann beginnen.

Auch unsere beiden Landeskadersportler Julia Rohrer und Philipp Sonntag waren zur gleichen Zeit mit ihren Team- und SkiFkollegen (insgesamt 17 Sportler, Trainer und Betreuer) zum Training in Norwegen (Skeikampen). Auch sie hatten hervorragende Trainingsbedingungen um für die kommende Rennsaison, die am 22. bis 23. Dezember mit dem Deutschlandpokal in Oberwiesenthal endgültig beginnt, hoffentlich auf den Punkt fit zu sein.

Weiterlesen …

Ski-Wachskurs - Information und Unterhaltung

Am 03.11.2012 veranstalteten wir im Flammenhof gemeinsam mit unseren Partnern TOKO und Sport Schmidt Friedrichshafen unseren inzwischen schon fast traditionellen Wachskurs für Langlauf- und Alpinski. Die interessierte Zuhörerschaft, überwiegend ambitionierte Langläufer, aus der Region erfuhren aus erster Hand die neuesten Entwicklungen bei der Grundpräparation von Langlaufski, bei den verschiedenen Wachsen, Belagsstrukturen und –schliffen. Andi Breitel von TOKO präsentierte die Informationen auf seine bekannte fröhliche, unterhaltsame Art und Weise. Neben der Präparation für die ambitionierten Hobbylangläufer zeigte er auch mit welchen Produkten und Tricks bei den großen Volkslangläufen und im Weltcup gearbeitet wird.

Im Untergeschoss wurden von unserer eingespielten Servicemannschaft etwas über 40 Paar Langlaufski einer Grundpräparation unterzogen. Hier kann der Schnee kommen!

Für die kommende Wintersaison haben wir natürlich wieder unsere Langlaufkurse im Programm. Die Termine werden wir über die Gemeindeblätter, Tagespresse und auf unserer Homepage (http://sc-vogt.de/langlauf.html) bekanntgeben, sobald die Schneelage es zulässt.

 

Weiterlesen …

Trainingslehrgang auf dem Wenger Egg

Pünktlich zu Beginn der Herbstferien konnten wir beim Trainingslehrgang auf dem Wenger Egg (1.000 m NN) bei knapp 20 cm Neuschnee trainieren. Insgesamt waren 30 junge Langlaufsportler aus dem Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben gemeinsam auf die Wenger Egg Alpe gezogen. Gleich am ersten Tag spurten wir mit dem Motorschlitten eine ca. 2,5km lange Klassikspur. Neben intensivem Schneetraining auf Ski, legten wir noch mehrere Kraft- und Kraftausdauereinheiten in der verschneiten Landschaft der Adelegg ein (Crossläufe, Stockläufe, Skigang, etc.). Gegen Ende der Ferienwoche mussten wir dann aber wieder auf Skiroller im Tal unser Training fortsetzen, nachdem der Schnee stark abgenommen hatte.

Für unsere Vogter Stützpunktmannschaft (Svea Böhm, Julian Hanser, Nick Federspiel, Leon Linde und Benjamin Sonntag) war das wieder ein tolles Erlebnis.Wir bedanken uns auch an dieser Stelle bei unseren Langlauffreunden von der Skiläuferzunft Leutkirch für die Möglichkeit ihre Skihütte mitnutzen zu können. Wir freuen uns schon auf den Lehrgang an Weihnachten.

In den kommenden Tagen steht ein weiteres Trainingscamp vor der Tür. Von Mitte November bis Anfang Dezember fahren wir gemeinsam mit dem Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben, sowie Mitgliedern des Schüler-/ Jugend- und LG2-Kaders nach Norwegen (Beitostölen). Die Teilnehmer vom SC Vogt sind Svea Böhm, Julian Hanser, Nick Federspiel, Leon Linde und Benjamin Sonntag. Da dieser Intensivlehrgang während der Schulzeit stattfindet werden wir von Lehrern begleitet, die nachmittags und abends mit unseren Schülern den Schulstoff durcharbeiten. Aktuell liegen in Beitostölen 60 cm Schnee und sämtliche Loipen (154km) sind gespurt.

Weiterlesen …

Sommertraining der Langläufer

Wer glaubt, dass die Skilangläufer im Sommer auf der faulen Haut liegen, der irrt sich. Die nahezu wettkampffreie Zeit wird für intensives Training genutzt. Neben dem regelmäßigen Vereinstraining in der Halle (Koordination, Kraft, Spiel) wird in und um Vogt mit Laufschuhen, MTB, Rennrad und vor allem Skiroller (klassische und freie Technik) kräftig trainiert. Manchmal gibt es auch Trainingsausflüge nach Davos oder Oberstdorf.

Für unsere Kadersportler kommen noch weitere Trainingseinheiten im Stützpunkt oder mit dem Landeskader dazu. Im 14-tägigen Rhythmus wird gemeinsam mit den Vereinen aus dem Bezirk in Argenbühl trainiert. Einmal im Monat treffen wir uns für ein Ganztagestraining, mit zwei Trainingseinheiten und vor allen Dingen mit viel Spaß.

Eine kleine Gruppe zog dann auch in den Pfingstferien gemeinsam mit den Leutkircher Langläufern für ein einwöchiges Rennradtrainingslager in die Toskana. Über 1.000 km kamen hier bei dem bergigen Gelände zusammen. Nach den Radtouren konnten die müden Beine beim Baden im Meer erfrischt werden.

Gleich im Anschluss richteten wir am 30.06.2012 das 1. Ganztagestraining 2012 des Stützpunktes in Vogt aus. Aufgrund der ersten großen Sommerhitze in diesem Jahr kamen die 25 jungen Sportler bei den Athletiktests in der Allgäutorhalle ganz schön ins Schwitzen.

Für unsere Schüler- und Landeskaderläufer kamen bis heute noch weitere Lehrgänge hinzu. Benjamin Sonntag nahm an zwei mehrtägigen Lehrgängen in Bad Urach und Garmisch-Partenkirchen teil. Gemeinsam mit seinen Altersgenossen (S13-14) machten sie die Skirollerbahnen auf der Schwäbischen Alb und in den Bayerischen Alpen unsicher. Einmal bekamen sie sogar Besuch von ihren Langlaufidolen Tobias Angerer und Nicole Fessel. Julia Rohrer und Philipp Sonntag sind mit dem Landeskader im 14-tägigen Rhythmus auf Wochenendlehrgängen meist im Südschwarzwald (Leistungszentrum Herzogenhorn) oder wie vor kurzem eine Woche in der Schweiz (Goms), wo sie sich mit ihren Skiroller verschiedene Alpenpässe (Grimsel, Furka, …) in klassischer oder freier Technik die langen, steilen Anstiege hinaufkämpften. Anfang Oktober steht dann für die beiden die 2. Zentrale Leistungskontrolle des DSV in Oberhof (Thüringen) auf dem Programm. Hier können sie hoffentlich ihren Trainingsfluss mit guten Leistungen belohnen. Dies wurde Beiden leider bei der 1. ZLK im Juli aufgrund von Verletzungen verwehrt.

Unsere jungen Vereinssportler werden in wenigen Wochen beim SSV Skirollerrennen des TV Weiler i.d. Bergen ihr Können unter Beweis stellen.

Wer bei uns reinschnuppern möchte, wir trainieren regelmäßig Dienstag (19 bis 20:30 Uhr) in der Allgäutorhalleund Freitag (17 bis 18:30 Uhr) in und um Vogt. Weitere Infos unter http://sc-vogt.de/langlauf.htmloder emaillanglauf@sc-vogt.de.

Weiterlesen …

Nach dem Winter ist vor dem Winter

Die lange Wettkampfsaison 2011/2012 ist seit Ende März zu Ende, die anschließende 4-wöchige Trainingspause ist ebenfalls vorüber. Seit Anfang Mai trainieren wir wieder. Das regelmäßige Training, das wir nun seit 2 Jahren Dienstag in der Allgäutorhalle und Freitag draußen in und um Vogt im Verein sowie für einzelne Sportler im Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben (Mittwochs 14-tägig und einen Samstag im Monat) anbieten, zahlte sich in der vergangenen Saison aus. Von unseren 17 jungen Nachwuchssportlern finden sich nun in dieser Saison 10 junge LangläuferInnen im Stützpunkt wieder. Bereits nach einem Jahr Training steigt bereits Johannes Amm (S 12) in den Bezirkskader ein.

Fünf SportlerInnen wurden in den Stützpunktkader aufgenommen. Svea Böhm (S 14) und Philipp Reiser (J 16), beide bereits im letzten Herbst aufgestiegen, konnten ihre Kaderplätze behaupten. Neu hinzugekommen sind die drei 98’er Jungs Nick Federspiel, Julian Hanser und Leon Linde (alle S 15). Alle fünf Sportler zeigten bei den Rennserien des Skitty-Cups und des Schwäbischen Skiverbandes (SSV) gute bis sehr gute Leistungen.

Benjamin Sonntag (S 13) wurde durch den Gewinn des Skitty-Cups und der SSV-Rennserie in seiner Altersklasse in die LG1 des Schülerkaders des SSV berufen. Hier stehen für ihn bis zu fünf zusätzliche Wochenendlehrgänge im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und im Allgäu an.

Florian Magdalenc (U20/Jun) konnte in seiner Alterklasse, wo die Luft bereits sehr dünn ist, seinen Platz im SSV-Jugendkader behaupten.

Philipp Sonntag (J 17) konnte seine Sprint- und Laufstärken bei einzelnen überregionalen und nationalen Wettkämpfen wie Baden-Württembergischen Meisterschaften, Deutschlandpokal und Deutsche Meisterschaften zeigen und wurde von den Landestrainern wieder in die ARGE I / D-Kader des Landes BaWü berufen. Julia Rohrer (J 17) zeigte kontinuierlich gute bis sehr gute Leistungen bei nationalen Rennen. Durch den Gewinn von zwei Bronzemedaillen bei der DM in Oberwiesenthal und zwei Silbermedaillen bei den OPA Spielen („Alpencup“) empfahl sie sich für den D/C-Kader des DSV. Beide Sportler werden ihre schulische und sportliche Laufbahn in Zukunft vom Skiinternat Furtwangen aus weitergestalten.

Wer bei uns reinschnuppern möchte, wir trainieren immer Dienstag (19 bis 20:30 Uhr) und Freitag (17 bis 18:30 Uhr). Weitere Infos unter http://sc-vogt.de/langlauf.html oder email langlauf@sc-vogt.de.

Weiterlesen …

Abschluss Langlaufwettkampfsaison 2011/2012

Mit einem Highlight endete die lange Wettkampfsaison 2011/2012 für unsere U 16 Läufer Julia Rohrer und Philipp Sonntag mit der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Skilanglauf am 24. und 25.03.2012 in Balderschwang. Sonniges Wetter, noch sehr viel Schnee und viele, teils auch prominente Teilnehmer. Am Samstag wurde der Teamsprint in klassischer Technik durchgeführt, die Mädels jeweils 3x800 m und die Jungs jeweils 4x800m. Allerdings mussten sich Julia und Philipp mit ihren jeweiligen Teampartnern den überwiegend thüring. und bayer. Teams geschlagen geben.

Am Sonntag wurde zum Abschluss das Distanzrennen in freier Technik gestartet. Julia konnte krankheitshalber nicht starten. Philipp startete am späten Vormittag zum 15 km Lauf (2 x 7,5 km). In der ersten Runde, bei noch harter Spur teilweise in Führung liegend, folgte die Ernüchterung in der zweiten Runde. Innerhalb kürzester Zeit weichte die Spur aufgrund der starken Sonneneinstrahlung auf. Seine Rennski waren aber für kältere Temperaturen vorbereitet und machten ihm somit bis ins Ziel das Leben schwer. Schlussendlich landete er auf Platz 14 in seiner Altersklasse. Unterm Strich sind beide Sportler mit ihrer langen Wettkampfsaison sicherlich zufrieden und freuen sich nun auf ihre wohlverdiente Trainingspause, bevor Anfang Mai das Training wieder voll beginnt.

Am 31.03.2012 fand dann noch in feierlicher Runde die Gesamtsiegerehrung des Skitty-Cups in der Aula der Schule in Ratzenried statt. Die jungen Sportler konnten zum Saison-Ausklang noch mit einer Aerobic-Trainerin zu flotter Musik ihre koordinativen Fähigkeiten testen. Bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien schritt Michi Höß als Bezirkssportwart zur Gesamtsiegerehrung. 14 junge Sportler vom SC Vogt waren bei bis zu 4 Wettkämpfen am Start, die durch die Vereine aus Niederwangen (2x), Isny und Vogt ausgerichtet wurden:

Fabio Röhm (S8) – Platz 2, Johannes Amm (S11) – Platz 4, Benjamin Sonntag (S12) – Platz 1, Lorenzo Reiser (S12) – Platz 6, Svea Böhm (S13) – Platz 3, Nick Federspiel (S 14) – Platz 1, Julian Hanser (S 14) – Platz 2, David Greinacher (S 14) – Platz 4, Leon Linde (S 14) – Platz 7, Philipp Reiser (S 15) – Platz 2, Julius Horn (S 15) – Platz 5, Philipp Sonntag (U 16) – Platz 2, Julia Rohrer (U 16) – Platz 5, Markus Gawel (U 18) – Platz 2.

Ein tolles Gesamtergebnis für unsere jungen Sportler.

Am Karfreitag fuhr dann noch ein Teil der Rennmannschaft mit dem Bürgerbus und Privat-PKW zum alpinen Skiausklang in die Schweiz. In Disentis fanden wir fantastische Wetter- und Pistenbedingungen vor und konnten es noch mal einen ganzen Tag lang so richtig krachen lassen. Kaum zu glauben, dass hier Langläufer unterwegs waren.

Weiterlesen …

Langlauf-Wettkampfsaison neigt sich dem Ende zu

Nur noch ein Großevent steht mit den Deutschen Meisterschaften im Teamsprint klassisch und der Distanz über 10 bzw. 15 km in freier Technik am kommenden Wochenende (24.+25.03.2012)in fast heimischen Gefilden in Balderschwang an. Julia Rohrer und Philipp Sonntag(beide U 16) sind für dieses letzte Rennwochenende von den Landestrainern nominiert worden, bevor die Beiden in ihre wohlverdiente, mehrwöchige Trainingspause gehen werden. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie nach dieser sehr langen Rennsaison noch einen schönen Winterabschluss erleben.

Die Jüngeren Langläufer unter uns konnten sich in den letzten Wochen auch noch genügend austoben. Bereits am 18.02.2012 lief unser Youngster Fabio Röhm(S 8)beim Kinderbiathlon in Buchenberg einen 4. Platz nach Hause. Die Runde ging im freien Stil über eine 500 m Strecke, dann 5 Schüsse mit der Armbrust und dann mit Schwung in die letzte 500m – Runde. Fabio war ein sehr guter Schütze, denn ohne Schießfehler konnte er eine Strafrunde umgehen, musste aber nachdem er einen Stock verloren hatte, sich bis ins Ziel mit einem Stock kämpfen.

Svea Böhm (S 13) versuchte ihr Glück am 10.03.2012 mit dem Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben bei dem traditionellen Ursula-Villinger Gedächtnislauf am Herzogenhorn im Südschwarzwald. Bei schönstem Winterwetter und tollen Schneebedingungen gelang Svea ein wunderschöner Lauf. Bei der starken Konkurrenz belegte sie Platz 9.

Tags darauf, am 11.03.2012, nahm Benjamin Sonntag (S 12) am Finallauf der VR Talentiade am Kniebis im Nordschwarzwald (Freudenstadt) teil. Mit der VR-Talentiade unterstützen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg die Talentförderung in verschiedenen Sportarten. Die beiden Erstplatzierten jeder Altersklasse werden in das Talentteam des Landes berufen. Die jungen Sportlererwarteteine tolle Belohnung und sie werden von den Landesverbänden weiter gezielt gefördert. Das Rennen wurde in klassischer Technik auf einer anspruchsvollen Waldloipe über 2 x 1,0 km mit verschiedenen Technik- und Geschicklichkeitsprüfungen durchgeführt. Nach einem harten Kopf an Kopf Rennen mit Valentin Haag (SV Kirchzarten) musste sich Benjamin mit 2 Sekunden Rückstand mit Platz 2 zufrieden geben, wird aber als Mitglied des VR Talentteams belohnt.

Am 14.03.2012 dann der Finallauf der Skitty-Cup-Rennserie des Bezirks einmal mehr in Isny. Kaum zu glauben aber der Ausrichter, die SG Niederwangen hatte noch gemeinsam mit dem Isnyer Loipenfahrer Erhard Pferdt das Unmögliche möglich gemacht und eine 1 km lange Wettkampfloipe in klassischer Technik zusammengeschoben. Insgesamt 75 junge Langläufer aus der Region hatten sich noch mal aufgemacht. Acht Läufer des SC Vogt liefen dabei ganz vorne mit:

Fabio Röhm                       S 8 m                    1,0 km                  12.02 min            Platz 3

Johannes Amm                  S 11 m                  1,0 km                  9.37 min              Platz 3

Benjamin Sonntag              S 12 m                  2,0 km                  15.25 min            Platz 1

Svea Böhm                        S 13 w                  2,0 km                  17.26 min            Platz 2

Nick Federspiel                 S 14 m                  2,0 km                  15.31 min            Platz 2

Julian Hanser                    S 14 m                  2,0 km                  17.04 min            Platz 3

David Greinacher               S 14 m                  2,0 km                  18.39 min            Platz 4

Philipp Sonntag                 U 16 m                 2,0 km                  11.31 min            Platz 1

Mit der großen Anzahl an Podestplätzen können die Meisten nun nach dem Abschlussrennen des Skitty-Cups zufrieden in die wohlverdiente Trainingspause gehen.

Nicht ganz, denn wir werden in den nächsten Wochendas Vogter Loipenzentrum für den nächsten, hoffentlich ergiebigeren Winter herrichten. Nachdem wir das Toilettenhäuschen bereits abtransportieren ließen,werden wir unsere Loipenhütte abbauen, den Skidooversorgen,der uns in diesem mageren Winter wertvolle Dienste geleistet hatteund schlussendlich auch noch Grassamen einsäen um die beschädigte Grasnarbe von den Grabungsarbeiten für die Flutlichtstromkabel im letzten Herbst wieder herzustellen.

Weiterlesen …

Finallauf der Rennserie des Schwäbischen Skiverbandes

Am Samstag 03.03.2012 nahm eine kleine Mannschaft des SC Vogt noch am Finallauf des SSV Cups in Freudenstadt-Kniebis teil. Bereits um 6 Uhr mussten wir in Vogt abreisen, um rechtzeitig im Nordschwarzwald zur Präparation der Klassikski anzukommen. Bei anfangs +2°C, strahlendem Sonnenschein, tollem Schnee und einer tollen Stimmung gingen unsere drei Sportler in das Rennen. Als erstes ging Benjamin Sonntag (S 12m) von uns ins Rennen. Auf der sehr anspruchsvollen Waldstrecke (2,5 km) ließ er aber nichts mehr anbrennen und gewann seine Alterklasse souverän. Svea Böhm (S 13w) sah sich einer großen Konkurrenz gegenüber und musste sich nach einem harten Rennen ebenfalls über 2,5 km mit Platz 10 zufrieden geben. Philipp Reiser (S 15m) ging es nicht besser. Er traf auf die vollständige Schülerkadermannschaft des SSV und landete nach einem von den Kaderläufern dominierten Rennen über 5 km auf Platz 6.

Nach insgesamt fünf Läufen des SSV Cups sieht der Endstand der SSV-Pokalwertung wie folgt aus:

Benjamin Sonntag      S 12 m            Platz 1 (SSV-Gesamtsieg S 12m)

Svea Böhm                 S 13 w             Platz 11

Julian Hanser             S 14 m            Platz 8

Nick Federspiel           S 14 m            Platz 11

Leon Linde                 S 14 m            Platz 14

David Greinacher         S 14 m            Platz 17

Philipp Reiser              S 15 m            Platz 8

Philipp Sonntag            U 16 m           Platz 4

Julia Rohrer                U 16 w           Platz 9

Florian Magdalenc        U 18 m           Platz 10

Für die SSV-Vereinswertung bedeutet dies insgesamt Platz 8 von insgesamt 27 teilnehmenden Vereinen.

Am selben Wochenende waren unsere U 16-Läufer Julia Rohrer und Philipp Sonntag einmal mehr mit dem Landeskader in thüringischen Oberhof beim 7. Lauf des Deutschlandpokals. Am Samstag war der Prolog in klassischer Technik über 2 km angesagt. Auf der lauftechnisch sehr schweren Strecke erreichte Julia Platz 8 und Philipp Platz 11. Am nächsten Tag folgte das Verfolgungsrennen in freier Technik bei den Mädels über 7,5 km und bei den Jungs über 10 km. Mit einem Rückstand von 2:40 min auf Platz 1 erreichte Julia den 5. Platz. Philipp musste das 10 km Rennen leider wegen schweren Wadenkrämpfen aufgeben. Beide können sich Ende März einmal mehr bei den Deutschen Meisterschaften (Teamsprint/Distanz) in Balderschwang in fast heimischen Gefilden zeigen.

Weiterlesen …

3. Lauf der Skitty Cup Serie 2012 in Isny

Unsere Sportler konnten vom letzten Wochenende mit den Baden-Württembergischen Meisterschaften kaum durchschnaufen. Am Mittwochabend 29.02.2012 folgte der 3. Lauf des Skitty-Cups in Isny in klassischer Technik. Für den Wettkampf in der inzwischen in Teilen sehr weichen Loipe hatten sich 88 junge Sportler gemeldet. Je nach Altersklasse (S 8 bis U 18) liefen die Rennläufer zwischen 1,5 und 4,5 km. Vom SC Vogt gingen insgesamt 13 junge Langläufer an den Start:

Fabio Röhm                S 8 m              1,5 km             09:08.3 min     Platz 2

Johannes Amm           S 11 m            1,5 km             7:33.4  min     Platz 4

Benjamin Sonntag       S 12 m            3,0 km             11:48.5 min     Platz 1

Svea Böhm                 S 13 w             3,0 km             13:58.6 min     Platz 3

Nick Federspiel          S 14 m            3,0 km             12:13.2 min     Platz 1

Julian Hanser             S 14 m            3,0 km             13:01.3 min     Platz 4

Leon Linde                S 14 m            3,0 km             13:28.8 min     Platz 5

David Greinacher        S 14 m            3,0 km             15:28.0 min     Platz 7

Philipp Reiser             S 15 m            3,0 km             12:39.0 min     Platz 4

Julius Horn                S 15 m            3,0 km             14:48.9 min     Platz 5

Philipp Sonntag          U 16 m             4,5 km            15:42,9 min     Platz 1

Julia Rohrer              U 16 w            4,5 km             16:54.9 min     Platz 1

Markus Gawel            U 18 m              4,5 km           19:02.9 min     Platz 2

Mit insgesamt vier Klassensiegen und drei weiteren Podestplätzen konnten wir sehr zufrieden heimfahren. Erwähnt sei noch, dass nach einem Sturz ein Stock von Julius zu Bruch ging. Nachdem David durch einen Lauffehler chancenlos auf Platz 7 zurückgefallen war, lieh er für den restlichen Lauf seine intakten Stöcke seinem Trainingskumpanen Julius, der dann sein Rennen noch ganz ordentlich zu Ende bringen konnte. Das ist sportliche Fairness. Respekt!

Weiterlesen …

Baden-Württembergische Meisterschaften 2012 im Skilanglauf in Leutkirch

 Am vergangenen Wochenende erlebten unsere jungen Sportler ein spannendes Wettkampfwochenende bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Skilanglauf. Der Veranstalter, die TSG SZ Leutkirch hatte bereits am Samstag mit den warmen Wetterbedingungen am Wettkampfort in Winterstetten zu kämpfen. Über Nacht vernichtete eine Warmfront mit Regen alle Hoffnungen an jeweils zwei Tagen weit über 200 Rennläufer auf der durchweichten Loipe starten zu lassen. Mit viel Mühe konnte zumindest der Sprintwettkampf am Samstag über eine sehr anspruchsvolle 800 m-Strecke in klassischer Technik noch wie geplant in Winterstetten gestartet werden. Auch aufgrund der warmen Witterung und der Schneeverhältnisse war die Wahl und Mischung des „Steigwachses“ keine leichte Aufgabe. Nach jeweils einem Prolog und dem anschließenden A-Finale bzw. den „Heats“ um die Plätze endete der Wettkampftag wie folgt:

Benjamin Sonntag       S 12/13 m       Platz 12

Svea Böhm                 S 12/13 w        Platz 19

Philipp Reiser             S 14/15 m       Platz 14

Nick Federspiel           S 14/15 m       Platz 18

Julian Hanser              S 14/15 m       Platz 20

Leon Linde                 S 14/15 m       Platz 21

David Greinacher         S 14/15 m       Platz 22

Philipp Sonntag           U 16/18 m       Platz 7

Markus Gawel             U 16/18 m       Platz 19

Florian Magdalenc       U 20/Aktiv m    Platz 13

Das für Sonntag vorgesehene Distanzrennen wurde aufgrund der weiter anhaltenden warmen und regnerischen Witterung sicherheitshalber in das mit Kunstschnee belegte Langlaufstadion nach Isny verlegt. Je nach Altersklasse musste die 2,5 km lange Strecke ein bis 4 mal ebenfalls wie am Vortag in klassischer Technik bewältigt werden:

Benjamin Sonntag        S 12 m            2,5 km             10:27.9 min     Platz 3

Svea Böhm                  S 13 w             2,5 km             12:34.1 min     Platz 16

Nick Federspiel           S 14 m            5,0 km             23:31.9 min     Platz 10

Leon Linde                 S 14 m            5,0 km             25:00.3 min     Platz 12

David Greinacher         S 14 m            5,0 km             25:01.3 min     Platz 13

Julian Hanser              S 14 m            5,0 km             25:17.2 min     Platz 14

Philipp Reiser              S 15 m            5,0 km             22:18.4 min     Platz 10

Philipp Sonntag           U 16 m            7,5 km             27:25.1 min     Platz 3

Lena Ziegler                U 20 w            5,0 km             27:21.7 min     Platz 5

Nach diesem langen und anstrengenden Wettkampfwochenende können wir uns nur kurz ausruhen. Am Mittwochabend folgt ein weiterer Lauf der Skitty Cup-Serie in Isny und am kommenden Wochenende wird ein Teil der Mannschaft in den Nordschwarzwald zum Finalrennen des SSV-Cups fahren. Unsere beiden U 16 Rennläufer Julia Rohrer und Philipp Sonntag sind bereits ab Donnerstag beim vorletzten Wettkampfwochenende der Deutschlandpokalserie in Oberhof/Thüringen.

Weiterlesen …

Langlaufkurse des SC Vogt Langlauf

Am 18., 19. und 23.02.2012 führte der SC Vogt wie inzwischen jede Wintersaison Langlaufkurse in klassischer und freier Technik durch. Das Skilehrerteam vom SC Vogt (Florian Magdalenc, Philipp Sonntag, Ernst Greinacher, Manuel Röhm und Andreas Sonntag) kann auch in diesem Jahr auf über 60 jugendliche und erwachsene Teilnehmer vom Anfänger bis hin zum fortgeschrittenen Langläufer zurückblicken. Auch das Wetter war uns hold. Bei wirklich guten Loipen- und Wetterbedingungen machte das Langlaufen sowohl in der freien wie auch klassischen Technik großen Spaß. In den kleinen Pausen zwischendurch konnten sich unsere Teilnehmer bei Tee und Kuchen bei unserer „neuen“ Loipenhütte stärken, bevor es in die nächste Runde ging. Zum Abschluss der Langlaufkurse feierten wir am Donnerstagabend auf Initiative der Familien Haller und Krätzler ein kleines aber feines Flutlicht-Loipenfestle mit Saitenwürstle, Tee, Glühwein und Musik.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kursteilnehmern / Helfern und freuen uns möglichst viele Langläufer wieder bei uns im Loipenzentrum Vogt, auf den Loipen um Vogt oder bei weiteren Kursen für Fortgeschrittene zu sehen (Infos unter www.sc-vogt.de/langlauf).

 

Deutsche Schülermeisterschaften (S13 bis S15)

Svea Böhm (S 13 w) erlebte am selben Wochenende auch ein Highlight. Zum ersten Mal in ihrer Langlaufkarriere startete sie für den SC Vogt bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Finsterau im bayerischen Wald. Am Samstag musste sie wie ihre Konkurrentinnen mit Skatingski einen alpinen Hang hinunter fahren. Slalom, kleine Schanzen und schnellere Abfahrten mussten hier bewältigt werden. Leider war die Piste etwas eisig, so dass sich Svea hier nach ein paar Stürzen mit Rang 61 leider nur im hinteren Drittel ihrer Altersklasse fand. Am Sonntag konnte sie dann aber ihre klassische Laufstärke etwas zur Geltung bringen und lief als beste Läuferin aus dem Stützpunkt Allgäu-Oberschwaben auf Platz 47 ins Ziel.

Weiterlesen …